.

Issums Männer verpassen das Finale nur knapp Diesen Text vorlesen lassen

160526 Issums Männer verpassen das Finale nur knapp

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Kreispokal-Halbfinale Männer: HCTV Rhede – TV Issum 29:28 (15:13). Trotz guter Leistung im reduzierten Team verpassten Issums Handballmänner das Finale im Kreispokal knapp. Gegen körperlich starke Rheder, die einen Tag später im Finale gegen Wesel unterlegen waren, schlug sich die zum letzten Mal von Werner Konrads betreute Mannschaft gut. „Es war jederzeit ein enges Spiel, in dem wir in der zweiten Hälfte allerdings permanent einem Rückstand hinterherlaufen mussten.“ Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte fingen sich die Issumer nach dem Seitenwechsel sofort zwei weitere Treffer, die sie bis kurz vor Schluss zwar aufholten, aber nicht ausgleichen konnten. Daran hinderte unter anderem eine doppelte Unterzahl. „Wir waren trotzdem mit unserer Leistung nach dem Ende Meisterschaft zufrieden“, sagte Konrads. „Alle haben ausreichend Spielzeiten erhalten und wir haben das für unsere Verhältnisse noch sehr gut gelöst.“
TV Issum: van Leuck – Kaub (8), Höhner (6), Lippkow (4), Krahl (3/2), Mannke-Reimers (2), Kluge (2), Spang (2), M. Leenings (1), Ingenpaß, Sofa, Nießen, Schmetter.



Autor: Muelders -- 05.06.2016; 12:30:06 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1730 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624096 Besucher