.

TV Aldekerk II bleibt auf Verbandsliga-Kurs Diesen Text vorlesen lassen

160411 TV Aldekerk II bleibt auf Verbandsliga-Kurs

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Aldekerk II - TV Schwafheim 29:23 (12:11). Hart gefordert war die Zweitvertretung von Aldekerks Handballmännern zwar schon vom Tabellenvierten aus Schwafheim, doch auch dieser kampfstarke Gegner konnte dem Ligaprimus der Landesliga unterm Strich nicht gefährlich werden. Dar ATV präsentierte sich variabel genug, um die richtigen Maßnahmen in den entscheidenden Phasen zu ergreifen und so einen weiteren zumindest dank der zweiten Hälfte ungefährdeten Sieg einzusammeln.
Nach einer guten Startphase und Aldekerker Führung ließ das Heimteam über mehrere Minuten den notwendigen Druck und die Durchschlagskraft im Angriff vermissen – obwohl der Ball immer gut und sicher durch die eigenen Reihen lief. Im Positionspiel aber fand man nicht die notwendigen Mittel gegen die körperbetont spielende und kampfstarke Schwafheimer Abwehr. Die Gäste kamen auf ein Tor heran, erst zwei Siebenmeter - erfolgreich verwandelt durch Fabian Küsters - brachten den ATV wieder besser ins Spiel. Der Vorsprung wuchs erneut auf zwischenzeitliche drei Tore (12:9), konnte aber bis zur Pause wieder nicht verteidigt werden. War die erste Hälfte im ATV-Angriff noch überwiegend von taktischem Zusammenspiel geprägt, änderte das Team nach dem Seitenwechsel die Strategie. Es waren nun überwiegend Einzelaktionen, die zum Erfolg führten. Trotz der guten Aktionen gelang es Schwafheim, in der 36. Minuten auszugleichen (16:16), was allerdings nicht lange hielt. Aldekerk holte die Kampfmanschetten heraus und zog auf 20:16 davon. Derart unter Druck bekamen die Gäste nun die Folgen ihres harten Zupackens in der Abwehr zu spüren: Der allein pfeifende Schiedsrichter griff härter durch als in Halbzeit eins und der ATV baute in doppelter Überzahl die Führung weiter aus – vergab dabei aber auch mehrere Gelegenheiten. In der letzten Viertelstunde war Schwafheim geschlagen, auch wenn insbesondere das Positionsspiel gegen dieses Team weiterhin nicht gut funktionierte. „Wir heute dank einer aufopferungsvollen Mannschaftsleistung die Tabellenführung behalten“, resümierte Spielertrainer Nils Wallrath noch sichtlich gezeichnet von einem anstrengenden Spiel. „Die Maßnahme, Ingo Ricken in der Abwehr auf rechts zu stellen, war goldrichtig und hat uns zusätzliche Stabilität gegeben. In Halbzeit eins elf und Hälfte zwei zwölf Tore zu bekommen ist absolut vertretbar.“ Die Mannschaft ernte jetzt den Erfolg für wochenlang sehr gute Trainingsbeteiligung und sei absolut heiß auf den Aufstieg, an dem in Aldekerk inzwischen niemand mehr zweifelt. In trockenen Tüchern ist der allerdings noch nicht.
TV Aldekerk: Hohl, Zehres, Gashi – Küsters (10/2), Tebyl (7), Köffers (3), Greven (3), G. Schlieder (3), Wallrath (1), Heimes (1), Welzel (1), Knepper, Ricken, Girmendonk.



Autor: Muelders -- 18.04.2016; 14:55:40 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1564 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 625034 Besucher