.

Frauen des TV Issum erreichen Pokal-Halbfinale Diesen Text vorlesen lassen

160202 Frauen des TV Issum erreichen Pokal-Halbfinale

 

ISSUM (stemu) Handball Kreispokal Frauen, 3. Runde: TV Issum – TV Borken 22:16 (10:9). Damit hatte der Tabellenführer der Verbandsliga nicht gerechnet: Ligakonkurrent Issum schoss den TV Borken mit einer starken zweiten Halbzeit aus der Halle und aus dem Pokalwettbewerb. Einen Tag vor dem Lokalduell gegen Aldekerk erreichte die Mannschaft von Trainer Marco Tobae damit das Halbfinale auf Kreisebene. „Wir wussten, dass Borken zum Ende des Spiels abbauen würde und dass die Mannschaft ihre Begegnungen meist in der Zeit davor schon klar zu machen versucht“, sagte Tobae. „Entsprechend haben wir uns darauf eingestellt, von Beginn an konzentriert dagegen zu halten und auf unsere Chance zu warten.“ Die Rechnung ging auf: Die Gäste gingen zunächst in Führung, konnten sich aber nicht entscheidend absetzen. Issum wartete geduldig ab und packte in der zweiten Halbzeit sowohl in der Abwehr als auch im Tempo noch eine Schüppe drauf, während Borken wie erwartet nachließ. Rund eine Viertelstunde vor Schluss lag der TVI bereits mit sechs Toren vorne und steuerte einem von da an ungefährdeten Sieg entgegen.
TV Issum: Graef, Fuchs – Holzer (4), van Stephaudt (4), Klaumann (4), Hackstein (3), Heinemann (2), Ferschen (2), Kroppen (2), Schütz (1), Bruckmann.



Autor: Muelders -- 02.02.2016; 12:00:30 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1814 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624136 Besucher