.

Trainer Marco Tobae setzt auf ausgeschlafene Spielerinnen Diesen Text vorlesen lassen

160129 Trainer Marco Tobae setzt auf ausgeschlafene Spielerinnena

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: TV Issum – TV Aldekerk II (Sa., 16.45 Uhr, Vogt-von-Belle-Platz). Pünktlich zum Lokalderby auf Issum Boden stehen die Kontrahenten in der Tabelle Seite an Seite im nahezu gesicherten Mittelfeld der Verbandsliga. Auch wenn die Punktekonten noch nicht allzu üppig gefüllt sind, ist der Abstand zu den abstiegsbedrohten Rängen doch beruhigend groß. Allerdings gilt es für beide Teams auch, die Niederlagen des vergangenen Wochenendes vergessen zu machen. Für die Issumerinnen kommt noch dazu, dass das Hinspiel beim ATV nach einer desolaten Leistung klar verloren worden war – und die erste Halbzeit vergangene Woche in Krefeld-Gartenstadt ebenso viel zu wünschen übrig ließ. „Einen derartigen Tiefschlaf wie in den ersten 30 Minuten in Krefeld darf uns nicht noch mal unterkommen“, sagt dementsprechend auch Trainer Marco Tobae. „Wir müssen gegen den ATV von Anfang an hellwach sein.“ Unabhängig davon, in welcher Besetzung die Gäste auflaufen würden, müsse sein Team schnell in die Begegnung hineinfinden und das eigene Spiel machen. „Wir glauben weiter an uns und können nur hoffen, dass die Gartenstadt-Leistung eine Ausnahme bleibt. Dann werden wir auch den ATV in Schach halten können, zumal eine solche Begegnung zuhause immer etwas anders verläuft als auswärts.“ Auch sein Gegenüber Elke Merkentrup hat ihre Mannschaft im Training zu Wochenbeginn auf Wiedergutmachung eingeschworen. „Auch wenn die Niederlage bei den Adlern Königshof erwartet war, haben wir uns nicht gut verkauft. Das wollen wir in Issum anders machen.“ Man kenne die Mannschaft ganz gut und zehre auch noch vom klar gewonnenen Hinspiel. „Aber wir wissen auch, dass das jetzt wieder ein neues Spiel ist und es anders verlaufen kann.“ Dennoch geht Merkentrup davon aus, dass sie und ihr Team die beiden Punkte beim Lokalrivalen mitnehmen kann.
Auf Aldekerker Seite wird Leonie Karpowitz wohl dabei sein können, nachdem sich die Verletzung vom vergangenen Wochenende als nicht ganz so schlimm wie befürchtet herausgestellt hatte. Dafür muss Merkentrup auf Sina Wick verzichten. Beim Gastgeber Issum wird weiter Kreisläuferin Steffi Pottbäcker nicht dabei sein können.



Autor: Muelders -- 29.01.2016; 14:16:42 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1956 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 623059 Besucher