.

Tabellenführer TV Aldekerk II hat jetzt drei Punkte Vorsprung Diesen Text vorlesen lassen

160118 Tabellenführer TV Aldekerk II hat jetzt drei Punkte Vorsprung

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Landesliga Männer: DJK Germania Oppum – TV Aldekerk II 24:35 (9:20). Dank eines weiteren hohen Sieges bleiben Aldekerks Handballmänner in der Landesliga weiter oben. Der Vorsprung beträgt jetzt sogar wieder drei Punkte, weil Grefrath bei St. Tönis nur Unentschieden spielte. Dennoch war Spielertrainer Nils Wallrath nicht vollends zufrieden: „Wir haben nicht die Qualität und Konsequenz gezeigt wie gegen Hüls.“ Auch wenn sein Argument schon fast nach Fehlersuche klingt, meint er das durchaus ernst. „Gegen andere Teams könnte das dann enger werden. Wir sind sicher mit der Hinrunde, nur vier Gegenpunkten und Platz eins sehr zufrieden – aber wir haben uns auch schon zwei Fehler geleistet, die wir uns in den Rückspielen nicht leisten sollten.“ Seinen ursprünglich Anspruch, nach der Hälfte der Spiele „irgendwo zwischen drei und fünf“ zu stehen, hatte Wallrath schon etwas früher nach oben korrigiert. Dass sein Team nun genau dort, nämlich ganz oben in der Tabelle steht, freut ihn, weckt aber gleichermaßen eine hohe Eigenerwartung. In den kommenden Spielen rechnet Nils Wallrath mit einem eher noch stärkeren Auftreten als in der Hinrunde. „Es kommen einige Spieler zurück in den Kader uns wir sollten damit noch besser besetzt sein.“
Gegen eine Mannschaft wie Oppum scheint das hingegen gar nicht nötig. Der ATV II legte ordentlich los, ging sofort mit 5:0 in Führung und ließ das Spiel dann zunächst ein wenig schleifen. „Leistungsmäßig hatten wir durchaus noch Luft nach oben. Der Torhüterauftritt war wieder sehr gut und auch die Abwehr stand meist sicher. Aber mir fehlte tatsächlich noch etwas mehr Biss, um ein richtig gutes Spiel gesehen zu haben.“ Dennoch war ein Aldekerker Sieg zu keiner Zeit der Begegnung gefährdet. Die Mannschaft verstand es, den Vorsprung weiter auszubauen und die beiden Punkte ganz sicher nach Hause zu holen.
TV Aldekerk II: Hohl, Zehres – Tebyl (9), Kösters (7), Wallrath (4), Greven (4), Kuepper (4), Lindner (2), Theisejans (1), G. Schlieder (1), T. Schlieder (1), Elbers, Ricken.



Autor: Muelders -- 18.01.2016; 21:12:12 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1798 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624834 Besucher