.

TV Aldekerk II baut seinen Vorsprung aus Diesen Text vorlesen lassen

151207 TV Aldekerk II baut seinen Vorsprung aus

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Schwafheim - TV Aldekerk II 25:29 (12:17). Es war das Spitzenspiel der Landesliga-Gruppe 1 und von einem kleinen Hänger in der zweiten Hälfte mal abgesehen machte es die Reserve der Aldekerker Männer genau dazu. Weil zeitgleich zum Sieg beim bis dahin Tabellenzweiten Dülken zuhause gegen Grefrath verlor (18:21), hat der ATV II nun drei Punkte Vorsprung und gilt endgültig als Favorit. „Wir haben uns von einer Gruppe aus Einzelspielern zu einer Mannschaft gemausert und genießen die aktuelle Situation sehr“, freut sich Spielertrainer Nils Wallrath. „Aber wir wissen auch, dass die Wochen der Wahrheit noch nicht vorbei sind.“ Erst am 9. Januar, nach dem Spiel gegen Lokalrivale Hülser SV, habe man halbwegs klar, was in dieser Saison wirklich geht. „Aber ich habe den Eindruck, die gesamte Mannschaft hat inzwischen kapiert, worum es in dieser Saison geht.“
Eine geradezu überragende erste Hälfte brachten die Aldekerker in Schwafheim auf´s Parkett. Sicher in Abwehr und Positionsangriff, schnell in der Rückwärtsbewegung und dynamisch in den Gegenstößen setzten sie sich überraschend schnell von den Gastgebern ab und schafften zeitweise sogar sieben Tore Vorsprung. „Dabei hat sich niemand besonders hervorgetan, das war einfach eine sehr konzentrierte und gute Mannschaftsleistung“, meinte Wallrath. „Das war schon Verbandsliga-Niveau, was wir da hingelegt haben. Daran sollten wir auch in den nächsten Begegnungen, insbesondere am kommenden Wochenende gegen den selbsterklärten Mitfavoriten St. Tönis, anknüpfen.“ Nach dem Seitenwechsel allerdings bekam die Top-Leistung einen kleinen Kratzer, fast eine Viertelstunde lang hatte der ATV Sand im Getriebe und schaffte in diese Phase gerade mal ein Tor. Schwafheim arbeitete sich auf ein Tor heran und die Partie drohte durchaus, zu kippen. „Aber ich rechne meinem Team sehr hoch an, dass wir trotz dieser Schwächephase ruhig geblieben sind und einen kühlen Kopf bewahrt haben.“ Wallraths Team fing sich wieder und brachte erneut eine ausreichende Tordifferenz zwischen sich und die Gastgeber. Und so war es am Ende ein hochverdienter Sieg, mit dem die Tabellenspitze eindrucksvoll verteidigt wurde.
Alderkerker TV II: Hohl, Zehres, Gashi – Greven (7), Köffers (6), Theisejans (6), Tebyl (3), Lindner (4), Wallrath (2), G. Schlieder (1), T. Schlieder (1), Ricken, Elbers, Koppers.



Autor: Muelders -- 04.11.2018; 11:53:23 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1923 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 623217 Besucher