.

TV Issum unterliegt nur knapp Diesen Text vorlesen lassen

151123 TV Issum unterliegt nur knapp

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: DJK Styrum 06 - TV Issum 30:28 (17:15). Das Spitzenspiel der Landesligagruppe wusste durchaus zu halten, was die Platzierungen der einzigen Kontrahenten des Wochenendes in der Landesliga-Gruppe 3 versprachen. Styrum und Issum lieferten sich eine packende Partie auf hohem Niveau, in dem die Gäste am Ende zwar das Nachsehen hatten, sich aber nicht verstecken mussten. „Ich bin auf keinen Fall unzufrieden“, meinte Trainer Werner Konrads nach dem offenen Schlagabtausch. „Wir haben jetzt mal wieder ein Spiel verloren, aber das ist überhaupt nicht dramatisch, das konnte und durfte passieren.“
Wichtiger war für Konrads, dass sein Team eine gute Leistung gezeigt hatte, nie aufsteckte und immer bemüht war, den Rückstand doch noch aufzuholen. Im Endeffekt aber hatte die trotz allem sehr gut arbeitende Abwehr nicht genug gegen die körperlich klar überlegenen Mülheimer ausrichten können. Insbesondere der stemmige und groß gewachsene Kreisläufer hatte immer wieder erfolgreich in Szene gesetzt werden können. So waren es an diesem Spieltag dann doch 30 Tore, die ihren Weg ins Issumer Tornetz fanden – ein Ereignis mit Seltenheitswert in den vergangenen Wochen. 28 eigene Tore sind auch grundsätzlich nicht zu wenig für den TVI, nur haben sie eben diesmal nicht zum Sieg gereicht. Auffälligster Werfer auf Seiten des TVI war Marc Höhner, der sich gefährlich und treffsicher präsentierte. Vom Spielverlauf her hatten die Issumer zunächst schnell mit 0:4 hinten gelegen, was Werner Konrads zur ersten Auszeit bewegte. Hier fand er offenbar die richtigen Worte und taktischen Maßnahmen, denn in der Folge holte sein Team auf und konnte auch auf 8:8 ausgleichen – die eigene Führung aber blieb verwehrt. Dem Rückstand zur Pause lief man auch in Halbzeit zwei hinterher, allerdings in einem Spiel auf wirklich gutem Niveau. Zur Durchschlagskraft im Styrum-Angriff kam noch das eine oder andere Mal fehlendes Glück in der Issumer Offensive und so fiel das Ergebnis zugunsten der Gastgeber aus. „Aber auch diese Mannschaft wird uns noch ein zweites Mal begegnen in dieser Saison und wir sind jetzt schon gespannt darauf, was wir in eigener Halle gegen sie ausrichten können“ blickte Konrads schon mal ein paar Monate nach vorne.
TV Issum: van Leuck, F. Senzek – Höhner (9), M. Leenings (5), Krahl (5/5), Teuwsen (4), Kaub (2), Lippkow (2), Mannke-Reimers (1), Schmetter, Hericks.



Autor: Muelders -- 04.11.2018; 11:35:55 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2083 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624177 Besucher