.

Issums Frauen legen frühen Grundstein für Auswärtssieg Diesen Text vorlesen lassen

151109 Issums Frauen legen frühen Grundstein für Auswärtssieg

 

Online-Version (RP online)

 

ISSUM (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: SV Friedrichsfeld - TV Issum 19:25 (10:12). In Friedrichsfeld legten Issums Handballfrauen einen weiteren überzeugenden Auftritt hin. Selbst in Unterzahlsituationen war das Team von Marco Tobae nicht aus der Ruhe zu bringen, auch wenn die Gastgeber in diesen Phasen durchaus den Torabstand verringern konnten. „Das war eine mannschaftlich geschlossene Leistung, die wir heute Abend hier gezeigt haben. Und die war letztendlich ausschlaggebend für den verdienten Sieg“, meinte Tobae hinterher.
Von Beginn an setzten die Issumerinnen das um, was der Trainer im Vorfeld der Begegnung gefordert hatte: Genau so konzentriert aufzutreten wie in den vorigen beiden Spielen, mit Ruhe das eigene Spiel aufbauen und die Abwehr zusammen zu halten. Auch gelang es, die Spielmacherin der Gegnerinnen weitestgehend aus dem Spiel zu nehmen. Sie kam fast ausschließlich durch Siebenmeter zu ihren Toren, konnte ansonsten maximal die eine oder andere Zeitstrafe gegen den TVI provozieren. Issum ging also schnell mit 2:0 in Führung und behielt diesen Vorsprung, ab und zu auch noch ein Tor mehr, die gesamte erste Halbzeit über. „Wir haben zwar noch einige Chancen ausgelassen, aber in der Defensive haben wir uns keine Schwächen gegönnt und der Kampfgeist stimmte zu jeder Zeit.“ In der Pause gab´s noch ein paar taktische Ergänzungen, Absprachen, wie auf mögliche Veränderungen beim Gegner zu reagieren sei. Die aber zunächst gar nicht benötigt wurden, denn Tobaes Mannschaft legte nach Wiederanpfiff furios los und zog erst mal davon. Nur eine zweifache Unterzahl etwas später konnte den Lauf ausbremsen, Friedrichsfeld kam auf ein Tor heran (16:15). Sobald die Gäste wieder vollzählig waren, nahmen sie das Heft wieder an sich und zogen erneut davon. Dass Laura Graef im Tor von zahlreichen Siebenmetern auch noch drei hielt, war das i-Tüpfelchen auf einer sehr guten Issumer Auswärtsleistung. Damit scheint das Team nun auch für die Mannschaft aus Rhede gerüstet, die am kommenden Wochenende am Vogt-von-Belle-Platz zu Gast ist.
TV Issum: Graef, Fuchs – Heinemann (6), Holzer (6/5), Kroppen (4), Schütz (2), van Stephaudt (2), Klaumann (2), Pottbäcker (1), Hackstein (1), Ferschen (1), Oll.



Autor: Muelders -- 04.11.2018; 11:09:57 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1835 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 623147 Besucher