.

TV Issum kann heute Abend Wiedergutmachung betreiben Diesen Text vorlesen lassen

151024 TV Issum kann heute Abend Wiedergutmachung betreiben

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK/ISSUM (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: Nach dem Lokalderby in der Vogteihalle konnten sich die siegreichen Aldekerker Handballfrauen eine Woche länger an der Spielpause erfreuen als ihre Konkurrentinnen aus Issum. Die nämlich bestritten vor ihrer Herbstpause noch ein Pokalspiel erfolgreich. Heute stehen in der Fortsetzung der Meisterschaftsspiele wieder sehr unterschiedliche Herausforderungen an.
TSV Bocholt - TV Aldekerk II (Sa., 17.15 Uhr). Die Aufgabe für Aldekerks Zweitvertretung kann von zwei Seiten betrachtet werden: Zum einen tritt das Team von Elke Merkentrup heute beim Verbandsliga-Schlusslicht in Bocholt an, was hohe Erwartungen an das Resultat mit sich bringt. Zum anderen aber muss sich die Mannschaft nach der Neuformierung immer noch finden und es lief in den bisherigen Spielen noch nicht alles rund. Auch die häufig wechselnde Besetzung trägt nicht unbedingt zur Kontinuität bei. Der Sieg vor den Herbstferien gegen Lokalrivale Issum dürfte sicher noch ein wenig Auftrieb gegeben haben – gegnerische Teams machen aber auch immer wieder den Faktor Harz für die Heimstärke des ATV verantwortlich. Der wird heute Nachmittag auswärts keine Rolle spielen.
TV Issum – DJK Adler Königshof (Sa., 18.45 Uhr, Vogt-von-Belle-Platz). Ganz anders ist die aktuelle Situation für die Issumerinnen. Sie haben keinen vermeintlich leichten Gegner zu Gast, sondern mit den Adlern Königshof den Tabellenzweiten und durchaus Mitfavoriten der Liga. Ob der Stachel der doch herben Pleite in Aldekerk noch tief sitzt oder der Pokalerfolg gegen Schermbeck wieder etwas Auftrieb gebracht hat, der auch in der Meisterschaft Wirkung zeigt, wird erst heute Abend zu sehen sein. Marco Tobae jedenfalls glaubt weiter an das Potenzial des Teams und wird es darauf einschwören, Königshof ein Bein zu stellen. Zumal in eigener Halle die Siegeserwartung immer gegeben ist.



Autor: Muelders -- 04.11.2018; 10:38:38 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2002 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 625804 Besucher