.

Das Sprungbrett für die Talente des TV Aldekerk Diesen Text vorlesen lassen

150910 Das Sprungbrett für die Talente des TV Aldekerk

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: SSV Gartenstadt – TV Aldekerk II (Sa., 18.30 Uhr). Nach zwei überraschend erfolgreichen Jahren – dem Aufstieg in die Verbandsliga und dem Mitspielen im oberen Tabellendrittel gleich in der ersten Saison – sind die Erwartungen an die zweite Frauenmannschaft beim TV Alekekerk in diesem Jahr eher gering. Die Verbandsliga-Mannschaft wurde massiv umgebaut, dient mittelfristig als „Sprungbrett“ für die Jugendspielerinnen. Die werden den Stammkader vor allem aus der Bundesliga-A-Jugend ergänzen. So gibt Trainerin Elke Merkentrup keinesfalls ein Ziel aus, das sich am Abschneiden in der Vorsaison orientieren würde. „Realistisch ist für uns, einen gesicherten Mittelfeldplatz anzupeilen. Und das wird angesichts der starken Konkurrenz schon nicht einfach.“ Mit der Vorbereitungsphase, die durch die Zusammenarbeit mit der ersten Mannschaft sehr intensiv war, zeigt sich Merkentrup zufrieden. Allerdings seien die absolvierten Testspiele nicht dazu geeignet gewesen, sich selbst für die Liga einzuschätzen. „Wo wir wirklich stehen, zeigt sich erst mit Beginn der Saison.“
Und der wird schon schwer genug. Denn am Samstag ist das Team direkt beim Ligafavoriten SSV Gartenstadt in Krefeld zu Gast. Die erste Mannschaft spielt zeitgleich und kann keine Spielerinnen als Aushilfen mitschicken, auch die Bundesliga-Truppe der A-Jugend ist mit einem eigenen Spiel beschäftigt. So wird Merkentrup mit dem kleinen zur Verfügung stehenden Kader alles versuchen müssen, gegen den Zweiten der Vorsaison zu bestehen. „Wir werden das bestmögliche versuchen und uns hoffentlich ordentlich dort präsentieren.“

DER KADER
Tor: Sonja Stahlberg
Außen: Sandra Aenstoots, Karin Sett, Sina Wick
Rückraum: Sabrina Bauer, Antonia Dahners, Mareike Kleinmanns, Nele Rottwinkel, Laura Saars, Stefanie Waltereit
Kreis: Rike Babucke, Katharina Dellbrügge



Autor: Muelders -- 03.11.2018; 22:25:42 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2163 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 623053 Besucher