.

Damen, Herren 30, Herren 55 Diesen Text vorlesen lassen

151208 Damen, Herren 30, Herren 55

 

ISSUM (stemu) Niederrheinliga Herren 55: Blau-Weiß Issum – SC Rot-Weiß Remscheid 6:0. Ein klarer Erfolg am ersten Spieltag der Winterhallenrunde bringt die Herren 55 von BW Issum an die Spitze der Niederrheinliga. Auch ein knapperer Erfolg hätte ihnen diesen Platz beschert, denn die beiden anderen Begegnungen des Auftaktes endeten 3:3. Mit klaren Erfolgen sorgten Robert Hood (6:1/6:0), Volker Wulff (6:0/6:2) und Rainer Hampel (6:4/6:0) für Punkte. Auch Mannschaftsführer Michael Sonntag gewann sein Match, allerdings mit 6:2/2:6/10:4 erst knapp im dritten Satz. Dennoch war damit die Entscheidung bereits gefallen und Remscheid verzichtete auf das Austragen der Doppel. Diese wurden beide für die Hausherren gewertet. Was dieser Auftaktsieg wert ist, zeigt sich schon am Samstag: Dann sind die Issumer beim TC Raadt in Mülheim zu Gast.

ISSUM (stemu) 2. Verbandsliga Damen: ETUF Essen II – Blau-Weiß Issum 2:4 (2:2). Zum Auftakt der Winterhallenrunde konnten Issums Damen einen Sieg einfahren. Nach den Einzeln hatte es gegen die nicht in Bestbesetzung aufgelaufenen Essenerinnen noch Unentschieden gestanden. Resie Hoeijmakers (6:0/6:1) und Alexandra Nitsche (6:4/6:2) hatten die Punkte für Issum geholt, Laura Schlabbers musste sich in zwei Sätzen (4:6/1:6) geschlagen geben. Jana Wobus kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz zurück ins Match, unterlag am Ende denkbar knapp mit 2:6/6:2/7:10. In den Doppeln entwickelten sich spannende Spiele, in den sich in beiden Fällen die Issumerinnen in zwei knappen Sätzen durchsetzten. Hoeijmakers/Wobus gewannen mit 6:4/6:3, für Nitsche/Schlabbers war es mit 6:4/7:5 noch knapper. Das für Samstag angesetzte Heimspiel gegen MTV Kahlenberg II findet nicht statt, weil der Gegner kurz vor Saisonbeginn seine Meldung zurückzog. So muss das Team erst im neuen Jahr wieder ans Netz: Erwartet wird in eigener Halle am 16. Januar der Lintorfer TC.

ISSUM (stemu) 1. Verbandsliga Herren 30: Blau-Weiß Issum – Sportfreunde Eigen Stadtwald Bottrop 2:4 (2:2). Die Leistungen stimmten grundsätzlich, am Ende aber mussten Issums Herren 30 ihr erstes Spiel der Winterhallenrunde zuhause verloren geben. Die beiden einzigen Siege kamen im Match-Tie-Break zustande: Mathias Hunsmann (6:4/2:6/10:4) und Mannschaftsführer Martin Rörthmans (6:2/3:6/10:7) zeigten großen Kampfgeist und setzten sich nach packenden Matches knapp durch. Arndt van Huet hatte nach einer Verletzung erst kurz zuvor das Training wieder aufgenommen und war mit Trainingsrückstand nahezu chancenlos gegen einen starken Gegner (1:6/2:6). Auch Jens Friedrich konnte nicht mehr Spiele durchbringen (1:6/2:6). In den Doppeln versuchten es die Issumer mit einer gleichmäßigen Aufstellung, doch die Matches gingen beide an die Gäste aus Bottrop. Hunsmann/Friedrich unterlagen mit 2:6/3:6 und van Huet/Rörthmans mit 4:6/3:6. Am Samstag tritt das Team auswärts bei GW Lennep an. Der Gegner sicherte sich mit klaren Matcherfolgen am ersten Spieltag zwei Punkte in Wevelinghoven.



Autor: Muelders -- 04.11.2018; 11:51:43 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1924 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 625032 Besucher