.

Verbandsliga H75 Kevelaer, BKA Herren Geldern & Damen Walbeck Diesen Text vorlesen lassen

150430 VL H75, BKAH, BKAD

 

KEVELAER (stemu) Tennis 1. Verbandsliga Herren 75: Blau-Weiß Kevelaer – Langenfelder TC 4:2 (2:2). Zum Auftakt konnten Kevelaers Tennisherren 75 in der für sie neuen Altersklasse einen Sieg landen. Darauf allerdings mussten sie lange warten. Zwei klare Siege in den Einzeln genügten noch nicht für den Vorteil auf der eigenen Seite. Denn die anderen beiden Matches gingen knapp an die Gäste. Nach dem ersten Doppel aber war klar, dass es mindestens einen Punkt geben würde. Als dann auch das zweite Doppel noch gewonnen wurde, war auch der Tagessieg unter Dach und Fach. Am kommenden Dienstag, 5. Mai, treten die Kevelaerer in Neuss-Reuschenberg an. Die Gastgeber sind aufgrund eines klaren 5:1 am ersten Spieltag erster Tabellenführer der neuen Verbandsliga-Saison.
BW Kevelaer: Hermann Düngelhoef (4:6/5:7), Eberhard Blobel (6:1/6:0), Herbert Jacobs (6:0/6:3), Manfred Jacobs (4:6/5:7); Blobel/H. Jacobs (6:3/6:1), Heinz-Dieter Rossmüller/Heinrich Renard (7:6/6:3).

GELDERLAND (stemu) Tennis Bezirksklasse A Herren: Grün-Weiß Geldern – TV Vennikel 3:3 (3:6). Gegen Mitaufsteiger Vennikel mussten Gelderns Herren in der BKA zuhause eine Niederlage einstecken. Wie erwartet begegneten sich die beiden Teams auf Augenhöhe und nach den Einzeln stand ein Remis zu Buche. Philipp Elspaß, Christoph Elspaß und Joshua Fest hatten die Gelderner Siege eingefahren. Bei der Aufstellung der Doppel allerdings besaßen die Drachenstädter keine gute Hand. Die Matches waren hart umkämpft, in allen drei Fällen aber hatten die Gäste das bessere Ende für sich. Eine schwere Aufgabe ist das kommende Spiel am Sonntag bei Viktoria Alpen.
GW Geldern: Paul Jansen (0:6/1:6), Janis Teschke (5:7/2:6), Philipp Elspaß (6:4/6:1), Johannes Boos (0:6/7:5/5:10), Christoph Elspaß (7:5/0:6/10:4), Joshua Fest (6:2/6:4); Jansen/P. Elspaß (4:6/3:6), Teschke/C. Elspaß (4:6/4:6), Boos/Fest (6:7/2:6).
Tennis Bezirksklasse A Damen: TC Walbeck – TV Vennikel II 2:7 (2:4). Gegen Aufsteiger Vennikel mussten Walbecks Tennisdamen zum Saisonauftakt eine klare Niederlage einstecken. Dabei konnte das Team nicht in stärkster Besetzung auflaufen, musste drei Spielerinnen aus der ersten Sechs ersetzen. Einzig Jennifer Hülsmann und Anne Baak konnten Siege einfahren. Sarah Krebber und Vanessa Maly waren Erfolg nach gewonnenem ersten Satz zwar ganz nah, unterlagen aber jeweils im Match-Tie-Break. Die Doppel gingen nach dieser Vorentscheidung alle drei an Vennikel. Am Sonntag ist das Team beim Schwarz-Weiß Budberg zu Gast und wird weiter versuchen, für den Klassenerhalt zu punkten.
Aufsteiger Wachtendonk hatte am ersten Spieltag noch frei, steigt erst am 3. Mai auswärts in Vennikel ins Geschehen ein.
TC Walbeck: Jennifer Hülsmann (2:6/6:2/7:6), Teresa Hetjens (0:6/1:6), Sarah Krebber (6:2/4:6/6:7), Vanessa Maly (6:3/4:6/6:7), Sabrina Nent (1:6/2:6), Anne Baak (6:3/6:2); J. Hülsmann/Anja Hülsmann (2:6/6:7), Krebber/Maly (0:6/1:69, Hetjens/Nent (6:7/1:6).



Autor: Muelders -- 03.11.2018; 18:26:58 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1917 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 622875 Besucher