.

Wasserballer starten erfolgreich Diesen Text vorlesen lassen

141118 Wasserballer starten erfolgreich

 

KEVELAER (stemu) Wasserball Bezirksklasse Wuppertal: Kevelaerer SV – SGW Neuenhof 15:6 (4:1; 5:2; 3:1; 3:2). Im zweiten Jahr nach dem sportlichen Neuanfang ist den Wasserballern des Kevelaerer SV in der Bezirksklasse Wuppertal ein guter Start gelungen. Gegen die SGW Neuenhof, einem Zusammenschluss der ehemaligen Teams vom SV Neuenhof und FS Wuppertal, schaffte der KSV einen klaren Sieg, den sie sich von Beginn an erarbeiteten. Teilweise profitierten sie dabei von der Schwäche der Gäste, vor allem aber zeigten sie eine mannschaftlich geschlossene Leistung.
Diszipliniert und ruhig gingen die Kevelaerer früh und Führung  und verstanden es, den Vorsprung auszubauen. In der aufmerksamen Abwehr wurden Gästechancen erfolgreich vereitelt, wenn es zu Würfen kam, profitierte man gleich mehrfach von der Abschlussschwäche der Wuppertaler. Nicht zuletzt war Lars van Mill, der in dieser Saison aus Rheinhausen zu seinen Wurzeln in der Marienstadt zurückgekehrt ist, im Tor für den nötigen Rückhalt. Auch im dritten Spielabschnitt nach dem Seitenwechsel sorgte das gute Zusammenspiel der gesamten Mannschaft weiter für die nötige Ruhe, auch wenn nicht mehr ganz so viele Tore fielen. Aber mit dem Zwischenstand von 12:4 war ein beruhigender Zwischenstand für das Schlussviertel erreicht. So konnte man den Gegner kommen lassen und den Vorsprung mit einer sicheren Defensive verwalten. „Alle haben 100 Prozent gegeben, auch wenn noch nicht alles klappt“, sagte Spielertrainer Hermie van Ophuizen nach Abpfiff. „Wir wissen, woran wir im Training noch arbeiten werden.“ Unter anderem war zu sehen, dass die Spieler vereinzelt nicht eng genug am ballführenden Gegner waren, die Vorwärtsbegegnung manchmal hätte schneller sein können und das Verschieben im Angriff verbesserungswürdig war. Insgesamt aber war van Ophuizen nicht nur aufgrund der beiden Punkte, die nun schon mal eingesammelt sind, zufrieden.
Weiter geht es in der Liga am Mittwoch, 19. November, um 21.15 Uhr mit dem Heimspiel gegen den VfL Benrath.
Kevelaerer SV: L. van Mill – Weynhoven (3), Rühl (3), Pool (3), R. van Mill (2), Opel (2), Ritgens (1), Guray (1), van Ophuizen, Wennekers, Winkels.



Autor: Muelders -- 03.11.2018; 17:31:22 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 1939 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 623130 Besucher