.

Vorschau Handballfrauen Issum & Aldekerk Diesen Text vorlesen lassen

150124 Vorschau Handballfrauen Issum & Aldekerk

 

ALDEKERK/ISSUM (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: Zum Rückrundenauftakt in der Verbandsliga erwartet die Zweitvertretung des TV Aldekerk den Tabellennachbarn aus Rheinhausen. Issums Frauen müssen sich erneut bei einem vermutlich deutlich schwächeren Gegner behaupten.
TV Aldekerk II – VfL Rheinhausen (Sa., 18 Uhr, Vogteihalle). „Ich kann mich erinnern, dass wir im Hinspiel noch mit sehr großem Respekt vor der Verbandsliga nach Rheinhausen gefahren sind“, sagt Trainer Georg van Neerven zur nächsten Aufgabe der Aldekerker Reserve. Damals verlor sein Team mit 24:25 nur sehr knapp und hofft jetzt in heimischer Halle auf eine Revanche. „Wir werden voraussichtlich wieder einen voll besetzten Kader haben, konnten zu Wochenbeginn aber noch nicht ordentlich trainieren.“ Aus privaten Gründen und bedingt durch Krankheiten war nur ein Bruchteil der Mannschaft anwesend. Dennoch ist nicht nur van Neerven zuversichtlich, dass die Aufgabe zu bewältigen ist und der vierte Tabellenplatz behauptet werden kann.
TV Walsum-Aldenrade II - TV Issum (Sa., 20 Uhr). Nach dem Sieg beim Schlusslicht folgt für Issums Handballfrauen nun die Stippvisite beim Vorletzten der Verbandsliga. „Wir haben erneut die Favoritenrolle“, schließt Interims-Trainer Ralf Schneider folgerichtig. „Aber es ist für uns auch eine weitere Chance, daran zu arbeiten, Fehler abzustellen und weniger Bälle zu verwerfen.“ Dafür wird ihm erneut nicht die gesamte Mannschaft zur Verfügung stehen. Steffi Harder fehlt noch immer aus gesundheitlichen Gründen und Judith Heinemann wird nach einer Operation noch einige Zeit ausfallen. Dennoch sollte es machbar sein, den klaren Sieg vom ersten Spieltag (25:16) mit einer guten Leistung auch auswärts zu bestätigen.



Autor: Muelders -- 18.07.2015; 17:46:09 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2115 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 625056 Besucher