.

Tabellenzweiter erteilt Issum Lehrstunde Diesen Text vorlesen lassen

150113 Tabellenzweiter erteilt Issum Lehrstunde

 

ISSUM (stemu) Handball Verbandsliga Frauen: TV Issum – SSV Gartenstadt 16:30 (7:14). Dass sie gegen den Tabellenzweiten durchaus würden verlieren können, das hatten Issums Handballfrauen einkalkuliert. Sich aber zum Jahresauftakt derart vorführen zu lassen, das war nicht Teil des Plans. „Gegen Gartenstadt darf man durchaus verlieren. Aber die Art und Weise hat mich dann doch sehr geärgert“, gestand Ralf Schneider, der Trainer Marco Tobae am Spielfeldrand vertrat.
Schneider ist zwar seit einem Skiunfall vor fast 20 Jahren auf den Rollstuhl angewiesen, aber trotzdem seit rund vier Jahren Torwarttrainer bei Frauen und Männern der Issumer. Einige Jahre zuvor hatte er bereits Jugendteams beim TV trainiert. Er selbst stand viele Jahre bei hochklassigen Teams zwischen den Pfosten, spielte unter anderem zu Beginn der 1990er Jahre in der Bundesliga bei Wanne-Eickel und Tusem Essen. Die Rolle als Coach ist neu für ihn und bedingt durch den etwas überraschenden Ausfall von Marco Tobae. Die Premiere verlief allerdings nicht ganz so, wie es sich der heute in Issum lebende Duisburger vorgestellt hatte. „Unsere Gäste waren uns in allen Belagen überlegen“, konstatierte er. „Und damit meine ich nicht nur spielerisch, sondern auch in Sachen Einsatz- und Laufbereitschaft sowie das Zweikampfverhalten.“ Keine Zeitstrafe gegen Issum und ein einziger Siebenmeter für Gartenstadt sind ein untrüglicher Beleg dafür, wie harmlos die Abwehr agierte. Zudem fehlte im Angriff gänzlich die Schlagkraft, Herausforderungen für die gegnerische Torfrau waren absolute Ausnahmen. Von Beginn an standen die Issumerinnen unter Druck und schienen sich bereits nach 13 Minuten beim Stand von 2:9 in ihr Schicksal ergeben zu haben. „Das war eine absolut verdiente Niederlage.“
Ralf Schneider wird auch in den kommenden Spielen als Coach am Spielfeldrand zu finden sein. Eine Trainingseinheit in der Woche wird er selbst leiten, die andere wird von Männertrainer Werner Konrads übernommen. So soll die Zeit bis zur Rückkehr von Marco Tobae überbrückt werden.
TV Issum: Graef, Cox – Kroppen (3), Holzer (3), Bosser (2), Ophey (2), van Stephaudt (2), Schütz (1), Ferschen (1), Klaumann (1), Bruckmann (1), Heinemann, Maßeling.



Autor: Muelders -- 18.07.2015; 17:13:13 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2302 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 622868 Besucher