.

Niederlage gegen Titelanwärter Diesen Text vorlesen lassen

140922 Niederlage gegen Titelanwärter

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Männer: TV Issum – TSV Bocholt 26:30 (10:15). Der TSV Bocholt unterstrich beim TV Issum die ihm zusortierte Favoritenrolle. Die Gäste zeigten eine insgesamt bessere Leistung, das aber auch, weil Werner Konrads Mannschaft nicht zu ihrem Spiel fand. „Es ist uns in der ersten Viertelstunde nicht gelungen, die nötige Ruhe zu finden“, sagte der Trainer. „Wir haben zu keiner Zeit die Abwehr gestellt, die wir gegen eine derart starke Mannschaft benötigen.“ Was nicht zuletzt durch die 30 Gegentore bewiesen wurde. Schon zu Beginn gerieten die Issumer in Rückstand und liefen diesem das gesamte Spiel über hinterher. Neben der Abwehr war aber auch der Angriff bis zur Pause das große Manko. Viele Chancen wurden liegengelassen, zehn Tore sind in 30 Minuten einfach zu wenig für eine Landesliga-Mannschaft. Zumindest die Offensive wurde nach dem Seitenwechsel besser, was aber nicht genügte, um das Spiel zu drehen. „Streng genommen haben einzig Johannes Teuwsen und Marc Höhner eine Leistung gezeigt, die den Bocholtern angemessen war und die das ganze Team beim Auftakt eine Woche zuvor gezeigt hat“, kritisierte Konrads. So sei die Niederlage alles in allem verdient gewesen, Bocholt sei schlichtweg stärker gewesen an diesem Tag. „Das war von uns keine optimale Spielgestaltung, aber auf der anderen Seite ist diese Niederlage auch kein Beinbruch für uns. Wir können verletzungsbedingt noch nicht auf den vollen Kader zurückgreifen und die Vorbereitung war auch nicht optimal für uns.“ Dieses Defizit hofft Konrads bis nach der Herbstpause ausräumen zu können. Zuvor aber steht am kommenden Wochenende noch das dritte Heimspiel hintereinander, diesmal gegen die Reserve vom VfB Homberg, auf dem Kalender.
TV Issum: Wagner, Holsteg – Teuwsen (6), Höhner (5), Memedovic (4), M. Leenings (4), Kaub (3/2), R. Hericks (2), C. Leenings (2), S. Senzek, Lippkow, S. Hericks, Niewerth.



Autor: Muelders -- 03.11.2018; 11:41:28 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2222 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 625907 Besucher