.

Wachtendonk feiert den Aufstieg Diesen Text vorlesen lassen

140617 Wachtendonk feiert den Aufstieg

 

GELDERLAND (stemu) Tennis-Bezirksklasse B Damen. Am letzten Spieltag der Bezirksklasse B konnten sich Wachtendonks Tennisspielerinnen mit einem knappen Sieg über Hartefeld den Wiederaufstieg in die BKA sichern. Walbecks Reserve hingegen wird ohne Sieg in dieser Saison absteigen.
TC Wachtendonk- TC Hartefeld 5:4 (4:2). Ohne Niederlage geht es für die Damen vom TC Wachtendonk nach zwei Jahren wieder hoch in die Bezirksklasse A. Zwar war es am Ende doch recht knapp gegen die Lokalrivalen aus Hartefeld, aber es reichte zum fünften Sieg. Für Wachtendonk legten Christina Diepers (6:2/6:2 gegen Stephanie Naß), Raffaela Dicks (6:2/6:0 gegen Kristina Janssen), Sina Webers (6:3/3:6/10:7 gegen Joan Driess) und Carolina Paland (6:1/6:2 gegen Petra Driess) vier Punkte vor. Für Hartefeld fuhren Kim Kutzner (6:4/3:6/10:7) und Renate Lohre (6:2/6:2 gegen Fabiola Schnier) Einzelsiege ein. Wachtendonk brauchte somit nur noch einen Sieg in den Doppeln, um den Tagessieg und damit auch den Aufstieg perfekt zu machen. Dieser Erfolg gelang im zweiten Doppel, in dem sich Diepers/Webers mit 7:6/6:1 gegen Kutzner/Janssen durchsetzten. Doppel eins war relativ klar an Naß/Lohre gegangen (6:0/6:4 gegen Tillmans/Dicks) und Doppel drei wurde erst im Match-Tie-Break entschieden. Auch hier durften die Gäste aus Hartefeld noch einmal punkten: Driess/Driess besiegten Schnier/Paland mit 6:4/0:6/10:7.
Klever TV Rot-Weiß - TC Walbeck II 6:3 (4:2). Während in Wachtendonk der Aufstieg gefeiert wurde, behielt Walbecks Reserve die rote Laterne im Gepäck. Ohne ihre ersten vier hatte das Team anreisen müssen. Anne Baak sicherte schließlich den einzigen spielerisch erkämpften Sieg. Julia Kelders gewann kampflos, weil ihre Gegnerin nicht hatte antreten können. Dadurch ging auch ein Doppel noch an Walbeck.
TC Walbeck II: Kelders (6:0/6:0), Baak (6:3/6:4), Menzel (3:6/2:6), Napp (0:6/0:6), Honnen (0:6/0:6), Dercks (1:6/2:6); Baak/Honnen (0:6/0:6), Kelders/Dercks (4:6/3:6), Menzel/Napp (4:6/3:6).



Autor: Muelders -- 02.11.2018; 22:21:46 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2306 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 626277 Besucher