.

Gelderns Jugend holt drittes Remis Diesen Text vorlesen lassen

140528 Gelderns Jugend holt drittes Remis

 

GELDERN (stemu) Tennis 1. Verbandsliga Junioren: Blau-Weiß Bottrop - Grün-Weiß Geldern 3:3 (2:2). Im dritten Spiel das dritte Unentschieden - das haben in der Junioren-Tennisverbandsliga bisher nur die Gelderner fertiggebracht. Und für dieses Resultat musste das Team gegen Tabellennachbar Bottrop diesmal wirklich alles geben: Von der sportlichen Leistung über Spiel mit Köpfchen und Poker in den Doppeln. Oliver Wefers geriet in seinem Einzel zunächst in Rückstand. Seine Mitspieler ahnten schon schlimmes, denn mit Match-Tie-Breaks tat sich Gelderns Nummer eins bisher schwer. „Aber Oli hat mit Beginn des zweiten Satzes mit Köpfchen gespielt und so endlich mal den dritten Satz gewonnen“, sagt Mannschafsführer Philipp Elspaß, der mit seinem eigenen deutlichen Sieg ebenfalls zufrieden war. Tim Wefers erwischte nicht seinen besten Tag und unterlag in zwei Sätzen. „Hätte er die gleiche Leistung wie gegen Gladbach abgerufen, wäre auch für ihn ein Sieg möglich gewesen“, sagt Elspaß. Maarten Oversteegen erwischte einen starken Gegner und unterlag in zwei knappen und umkämpften Sätzen.
So sahen sich die Grün-Weißen erneut mit der Situation konfrontiert, beide Doppel gewinnen zu müssen für den Gesamtsieg. „Wir hatten uns entschieden, von oben herunter zu spielen.“ Was bedeutete, dass das erste Doppel aus Gelderner Sicht stärker besetzt war als das zweite. Dieser Plan ging nicht ganz auf. Tim Wefers und Maarten Oversteegen erwischten Gegner, die einen richtig guten Tag hatten und ihnen keine Chance ließen. Zumindest die Entscheidung, Doppel eins zu stärken, war goldrichtig: Oliver Wefers und Philipp Elspaß sicherten gegen aggressiv und stark aufspielende Gegner zumindest das 3:3-Unentschieden.
Am nächsten Spieltag wollen die Gelderner keine weitere Punkteteilung mehr. Heute empfangen sie den Bocholter TC. „Da sind wir fest entschlossen, den ersten Saisonsieg einzufahren“, sagt Elspaß.
GW Geldern: O. Wefers (3:6/6:2/10:8), Elspaß (6:0/6:1), T. Wefers (4:6/2:6), Oversteegen (4:6/3:6); O. Wefers/Elspaß (7:5/6:2), T. Wefers/Oversteegen (0:6/2:6).



Autor: Muelders -- 02.11.2018; 21:53:32 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2090 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624834 Besucher