.

Tennis beim 1. FC mit neuem Schwung Diesen Text vorlesen lassen

130827 Tennis beim 1. FC mit neuem Schwung

 

Online-Version (RP online)

 

VON STEFAN MÜLDERS
Kleve. Die Abteilung im 1. FC Kleve arbeitet jetzt mit der Akademie von Kreisjugendtrainer Marco Oversteegen zusammen.
Mit einem Aufschwung rechnet die Tennis-Abteilung beim 1. FC Kleve. Das hat nicht zwangsläufig etwas mit Sabine Lisicki, Angelique Kerber und Andrea Petkovic und dem erwachten medialen Interesse am "weißen Sport" zu tun, sondern mit einer lokalen Entwicklung: Seit einigen Wochen ist in der Abteilung der Kreisjugendtrainer Marco Oversteegen mit seiner Tennisakademie an Bord. "Wir haben uns über die Anfrage von Marco und dem damit zu vermutenden Aufschwung für das Jugendtennis bei uns sehr gefreut", sagt die Abteilungsvorsitzende Sigrid Becker-Kunisch. Allerdings wurde die Entscheidung, einen neuen Trainer in den Verein aufzunehmen, nicht leichtfertig getroffen. Die Aktiven unter den etwas mehr als 60 Mitgliedern wurden ebenso vorher befragt wie der Gesamtvorsitzende des FC, Christoph Thyssen, und Trainer Hermann Hendriksen. Der wird durch das neue Angebot von Marco Oversteegen übrigens nicht aus der Abteilung verdrängt: "Das bisherige Training von Hermann Hendriksen läuft genau so weiter wie bisher. Die neuen Trainingsstunden sind als Ergänzung zu verstehen", betont Becker-Kunisch.
Marco Oversteegen hatte sich bereits zu Jahresbeginn nach einer Alternative in Kleve umgeschaut, da sein Vertrag mit Rot-Weiß im Sommer auslaufen würde. Dort trainieren inzwischen die in der Region durch ihre Arbeit mit Moyland, Goch und Reichswalde ebenfalls bekannten Coaches Wouter Zoomer und Rolf Theissen die Jugendlichen. Mit Beginn der neuen Zusammenarbeit hat Oversteegen bereits für Zulauf in der bisher recht kleinen Tennisabteilung gesorgt. "Wir hatten bisher 14 Kinder und Jugendlichen, ad hoc sind da 15 neue hinzugekommen. Und wir rechnen damit, dass in der nächsten Zeit weitere folgen werden", freut sich Sigrid Becker-Kunisch über die neue Situation. "Ich möchte aber betonen, dass es sich dabei nicht um Abwerbungen handelt", sagt Oversteegen, dem vonseiten der Rot-Weißen dies vorgeworfen wird. "Nach Bekanntwerden des Wechsels haben mich viele Eltern angesprochen, ob ihre Kinder weiter bei mir trainieren können – selbstverständlich verschließe ich mich dem nicht."
Beim 1. FC freut man sich, dass nach einer kurzen Pause im kommenden Jahr wieder Jugendmannschaften zu den Medenspielen angemeldet werden können. "Wir konnten in der Vergangenheit höchstens altersgemischte Teams anmelden, in diesem Jahr hatten wir aber selbst dafür nicht genug Aktive", erklärt Becker-Kunisch, die schon seit 2007, damals noch als Jugendwartin, neuen Schwung in die Abteilungsjugend bringt. Dazu gehörten auch Kooperationen mit Grundschulen. Die Tennisabteilung des 1. FC Kleve verfügt über drei Tennisplätze, die in Zukunft wieder intensiver genutzt werden. Das Jugendtraining wird nun montags (bei Hermann Hendriksen), mittwochs, donnerstags und freitags (Tennisakademie Oversteegen) angeboten. Heute verfügt die Abteilung über 81 Mitglieder, 29 davon sind Kinder und Jugendliche.
Zu Hochzeiten, in den 1980 und 1990er Jahren, hatte der damals noch selbstständige Verein "Tennisclub VfB Kleve" (seit 1986, davor war er fünf Jahre lang Abteilung im VfB Kleve) über 200 Mitglieder. Der zunehmende Mitgliederschwund führte aber dazu, dass die Vereinsführung die einzige Überlebenschance in der Integration als Abteilung in den 1. FC Kleve sah. Das geschah vor zehn Jahren. "Der Verein hatte schon damals mit zum Beispiel Karate und Gymnastik mehr zu bieten als nur Fußball - da sahen wir uns gut aufgehoben", sagt Sigrid Becker-Kunisch, die seit 2009 Abteilungsvorsitzende für Tennis ist.

TENNISCAMPS
Training in den Sommerferien
Neben dem regulären Training organisiert die Tennisakademie Oversteegen in den angeschlossenen Clubs regelmäßig Turniere und Camps. Im Kreis Kleve sind in diesen Sommerferien insgesamt sechs solcher Tenniscamps vorgesehen, zwei davon mit Kindern des 1. FC Kleve. Für das erste Camp wurden die Teilnehmer im Juli nach Geldern gefahren, das zweite läuft vom 20. bis 23. August in Kleve.
www.tennisakademie-oversteegen.de



Autor: Muelders -- 02.11.2018; 19:13:14 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 3117 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 625907 Besucher