.

Gelderns Herren 60 steigen in Verbandsliga auf Diesen Text vorlesen lassen

130810 Gelderns Herren 60 steigen in Verbandsliga auf

 

GELDERLAND (stemu) Bezirksliga Herren 30: Kein Glück hatten die Herren 30 vom Kerkener TC. Mit 5:4 bei Rot-Weiß Goch ging die Saison noch gut los, doch weitere Siege gab es dann nicht mehr. Gegen Vennikel (1:8) waren zumindest die einzelnen Matches sehr knapp, Schwafheim (0:9) und Lank (1:8) ließen den Kerkener jeweils keine Chance. Dabei musste das Kerkener Bezirksliga-Team aus der zweiten Mannschaft aufgefüllt werden, am letzten Spieltag trat es sogar nur mit fünf Spielern an.
Bezirksliga Herren 50: Ein einziger Erfolg mit 6:3 gegen den Dülkener TC reichte den Tennis-Herren 50 aus Winnekendonk nicht zum Klassenerhalt. Niederlagen gegen Willich (4:5), Crefelder HTC (0:9) und Lobberich (3:6) bescherten dem Team den Abstieg in die Bezirksklasse A.
Bezirksliga Herren 60: Es hätte noch kippen können am letzten Spieltag: Doch trotz einer Niederlage (4:5) in Wevelinghoven freuten sich Gelderns Tennissenioren über den Aufstieg in die Verbandsliga. Denn die Gastgeber hätten mindestens 8:1 gewinnen müssen, um Geldern noch von Platz eins zu verdrängen. Den hatte sich das Team zuvor mit Siegen gegen CTC Krefeld (6:3), Schwafheim II (6:3) und Willich II (7:2) redlich verdient.
Bezirksliga Herren 70: Ihre Klasse nicht behaupten konnten die Senioren vom Blau-Weiß Kevelaer. Die Herren 70 konnten in ihren Begegnungen nicht einen Sieg erringen, durch das Remis gegen CSV Marathon holten sie lediglich einen Punkt in der Siebener-Gruppe und schlagen deshalb im kommenden Jahr in der Bezirksklasse A auf.



Autor: Muelders -- 02.11.2018; 19:03:39 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2836 mal angesehen.



Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 720380 Besucher