.

Top-Teams der Issumer Herren steigen ab Diesen Text vorlesen lassen

130709 Top-Teams der Issumer Herren steigen ab

 

Online-Version (RP online)

 

In der Regionalliga Herren 50 unterlag der TC Blau-Weiß Issum gegen Tabellenführer Köln mit 0:9. Die Issumer Herren 30 holten in der Niederrheinliga ihren einzigen Sieg mit 4:3 gegen den Gladbacher HTC.
VON STEFAN MÜLDERS
ISSUM Noch bevor Sabine Lisicki in Wimbledon den ersten Ball schlug, hatten die Herren 30 und Herren 50 von Blau-Weiß Issum den größten Teil ihrer Abschiedsspiele aus ihren jeweiligen Niederrheinligen bereits hinter sich.
Natürlich wurde das erste Damenfinale mit deutscher Beteiligung seit 14 Jahren auch auf der Issumer Anlage mit Spannung erwartet. Genauso bedauert wurde aber, dass es für die eigenen Teams in diesem Jahr nicht ganz so glücklich lief. Während die Herren 50 bereits vorher wussten, dass sie in der höchsten deutschen Spielklasse nur mit Glück würden bestehen können, ist der Abstieg der Herren 30 aus der Niederrheinliga eher der unerwartet schwierigen Personalsituation geschuldet.
So konnten auch zum letzten Aufgalopp gerade mal fünf Spieler anwesend sein, darunter Lothar Walter, der aber aufgrund von anhaltenden Problemen mit der Hüfte nur auflaufen aber nicht spielen konnte. Weil auch die Gegner vom Gladbacher HTC, ebenfalls bis zu diesem Spieltag noch ohne Sieg, nur fünf Spieler mitbrachten, wurden ein Einzel und ein Doppel gar nicht gewertet. Am Ende stand ein 4:3-Sieg (3:2) für die Issumer zu Buche. In Runde eins hatten Christian Roghmanns (6:1/6:1) vorgelegt, Christoph Berns zog mit dem fünften Sieg im sechsten Einzel (0:6/6:3/7:6) nach. Da das dritte Match der Runde nicht gespielt wurde, stand es 2:0 für Issum. In Runde zwei war das Match von Lothar Walter kampflos an Gladbach gegangen. Markus Sabbagh unterlag mit (3:6/6:2/6:7), so entschieden sich Führung oder Rückstand nach den Einzeln am Match von Mathias Hunsmann. Er setzte sich mit 6:1/6:1 durch und verschaffte Issum den entscheidenden Vorteil. Die Doppel konnten anschließend nicht ausgetragen werden, wurden 1:1 aufgeteilt. Damit steht für die Blau-Weißen der erste und einzige Saisonsieg zu Buche und der vorletzte Platz in der Niederrheinliga.
Für die Herren 50 ging es in der Regionalliga zum Abschluss gegen Tabellenführer Lese Köln. Die Mannschaft musste am Vogt-von-Belle-Platz gewinnen, um in die Endspiele um die deutsche Meisterschaft einzuziehen. Dass sein Team auch in Bestbesetzung kaum Chancen haben würde, war Mannschaftsführer Hubert Angenendt vorher klar. Ungleich erschwert wurde das aber dadurch, dass ohne die ersten Vier antrat. Entsprechend chancenlos waren die Issumer in den sechs Einzeln und unterlagen schließlich mit 0:9. In Runde eins hatten die Matches von Rainer Schwarze (2:6/1:6), Peter Schulz (2:6/1:6) und Jürgen Schützendorf (2:6/0:6) recht schnell ein Ende gefunden.
In Runde zwei stellte sich Athanasios Tsitsioulas zwar auf den Platz, konnte aber aus Verletzungsgründen nicht spielen (0:6/0:6). Hubert Angenendt musste an der ungewohnten Position eins klar Federn lassen (0:6/0:6) und Michael Sonntag erging es auch nicht viel besser (0:6/1:6). Das einzig spielbare Doppel verloren Rainer Schwarz und Peter Schultz knapp im Match-Tiebreak. Nach 6:4-Führung gaben sie den zweiten Satz mit 3:6 ab und unterlagen unglücklich im dritten mit 7:10.
Die beiden anderen Matches konnten nicht gespielt werden und wurden für die Gäste gewertet, die anschließend bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam mit den Issumern ihren Einzug in die Finalrunde zur Deutschen Meisterschaft feierten.
Info In der Winterrunde treten die Herren 30 und 50 des TC Blau-Weiß Issum in der Niederrheinliga an.



Autor: Muelders -- 02.11.2018; 18:34:35 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2701 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 623211 Besucher