.

Geldern gelangt in die zweithöchste Klasse Diesen Text vorlesen lassen

130619 Geldern gelangt in die zweithöchste Klasse

 

GELDERN (stemu) Tennis-Bezirksliga U18: Die U18-Tennisspieler von Grün-Weiß Geldern spielen im kommenden Jahr in der zweithöchsten Klasse, der Verbandsliga. Von Saisonbeginn an dominierten Christoph und Philipp Elspaß, Oliver Wefers, Max Elspaß und Joshua Fest die Liga. Die Jugendlichen arbeiteten sich mit Siegen gegen Sportpark Moers Asberg II (6:0), Grün-Weiß Moyland (5:1) und den TC Schiefbahn (4:2) an die Tabellenspitze. Das vorgezogene Finalspiel um den Aufstieg gegen Schiefbahn war das spannendste der Saison. Drei Einzel gingen in den Match-Tie-Break, von denen Geldern zwei gewann. Die Doppel gingen an die Gelderner. Abschließend gelang noch ein ungefährdetes 6:0 gegen Schlusslicht Rot-Weiß Goch, bei dem kein Satz verloren wurde. „Wir haben uns vorher unsere Gegner angeschaut und uns kleine Hoffnungen auf den Aufstieg gemacht“, sagt Gelderns Sportwartin Claudia Elspaß. „Wir haben damit gerechnet, dass Schiefbahn der schwierigste Gegner wird, so war es auch.“ In der kommenden Saison wird das Team nicht in gleicher Besetzung auflaufen, Christoph Elspaß ist dann zu alt. Dafür rückt aber wohl Tim Wefers als vierter Spieler nach.



Autor: Muelders -- 07.01.2014; 21:30:02 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2479 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624103 Besucher