.

Bezirksklasse Herren und Damen Diesen Text vorlesen lassen

130508 Bezirksklasse Herren und Damen

 

TENNIS HERREN
Erneute Niederlage für Geldern
GELDERN (stemu) Bezirksklasse A: Grün-Weiß Geldern – Viersener THC II 2:7 (1:5). Im zweiten Saisonspiel der Tennis-Bezirksklasse mussten Gelderns Herren erneut eine Niederlage hinnehmen. Auf eigenen Plätzen gewann nur Christoph Elspaß sein Einzel gegen Viersen. Mit Bruder Philipp war er zudem im Doppel erfolgreich. Insgesamt wurden aber schon mehr Punkte erspielt als zum Auftakt gegen Favorit Uedem. Am nächsten Spieltag (12. Mai) haben die Gelderner spielfrei, sie empfangen erst am 26. Mai den TC Giesenkirchen. GW Geldern: J. Teschke (4:6/0:6), Boos (3:6/1:6), Montforts (3:6/2:6), P. Elspaß (5:7/5:7), C. Elspaß (6:1/6:2), N. Teschke (1:6/2:6); Boos/Montforts (3:6/1:6), J. Teschke/N. Teschke (0:6/0:6), P. Elpsaß/C. Elspaß (6:2/3:6/7:6).
Aufsteiger Wachtendonk hat keine Chance
VEERT (stemu) Bezirksklasse A: TV Osterrath III – TC Wachtendonk 8:1 (5:1). Die auf dem Papier ablesbare Stärke der Osterrather bewahrheitete sich für die Wachtendonker Aufsteiger. Lediglich Christian Hoffmann holte einen Punkt für sein Team. Hendrik Schulz war mit der Niederlage im Match-Tie-Break knapp an einem Erfolg, Christoph Andratschke gestaltete zumindest den ersten Satz ausgeglichen. Weiter geht es am Sonntag zu Hause gegen den Kapellener TC. TC Wachtendonk: Schulz (6:4/2:6/6:7), Andratschke (6:7/1:6), Budden (0:6/1:6), Hoffmann (6:2/6:4), Völkel (0:6/2:6), Tillmans (2:6/2:6); Budden/Völkel (2:6/2:6), Andratschke/Tillmans (1:6/4:6), Hoffmann/ Philipp Krauß (5:7/2:6).
Erneut klare Niederlage für Veerter
VEERT (stemu) Bezirksklasse B: RW Emmerich – BW Veert 8:1 (5:1). Auf das 0:9 bei GW Moyland folgte für Veert nun eine weitere hohe Niederlage. Den einzigen und in dieser Saison ersten Matchpunkt holte Stefan Kahl. Am Sonntag schlägt das Team erstmals zu Hause auf. Zu Gast ist der Rinderner TC. „Da werden wir endlich den ersten Punkt für den Klassenerhalt holen“, hofft Mannschaftsführer Lukas Mandel. BW Veert: Grütter (0:6/2:6), Fischer (0:6/ 4:6), Langenstein (2:6/3:6), Fürtjes (0:6/ 4:6), Kahl (6:4/6:1), van Stiphoudt (2:6/1:6); Langenstein/Fürtjes (3:6/3:6), Kahl/van Stip. (4:6/1:6), Spoo/Domagalla (0:6/4:6).
TENNIS FRAUEN

Wachtendonk auf dem Weg zum Wiederaufstieg
GELDERN (stemu) Bezirksklasse B, Gruppe A: TC Hartefeld – TC Wachtedonk 4:5 (3:3). Zahlreiche Zuschauer haben das Tennis-Bezirksklassenderby auf der Anlage des TC Hartefeld verfolgt. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Die Entscheidung fiel erst in den Doppeln. Zuvor hatten die Hartefelderinnen etwas mehr Glück und gewannen zwei Einzel im Match-Tie-Break: Stephanie Naß gegen Christina Diepers (2:6/6:4/7:6) und Joan Driess gegen Meike Soesters (2:6/6:1/7:6). Den dritten Hartefelder Punkt holte Kim Kutzner gegen Leonie Tillmans (6:0/ 6:3). Für Wachtendonk punkteten Fabiola Schnier gegen Kristina Janssen (6:0/6:4), Raffaela Dicks gegen Veronika Angenendt (6:2/6:0) und Katrin Kretz gegen Joelle Kutzner (6:1/6:0). In den Doppeln siegten Schnier/Soesters und Dicks/Kretz. Nur die Hartefelderinnen Naß/K. Kutzner setzten sich durch.
Veerterinnen nehmen in Sevelen Punkte mit
SEVELEN (stemu) Bezirksklasse B, Gruppe A: TC Sevelen – BW Veert 1:8 (1:5). Die Auftakt-Niederlage gegen Wachtendonk haben die Veerterin offenbar gut verdaut, Sevelen hingegen muss sich nach der zweiten klaren Niederlage schon fast Sorgen machen. Einzig Mannschaftsführerin Natalie Hollas punktete (6:3/6:1 gegen Salome van Otterdijk). Alle übrigen Einzel gingen an die Gäste: Frauke Waerder gegen Anne Reykers (6:1/7:6), Ina Langenstein gegen Viola Senegacnik (6:0/6:2), Lena Niehoff gegen Linda Leurs (6:2/6:4) und Nicole Ermers gegen Mariska Freienstein (6:3/6:0). Auch in den Doppeln lief es nicht besser für Veert. In allen drei Matches mussten sie sich geschlagen geben. Am Sonntag erwartet Veert Hartefeld sowie Wachtendonk hat den TC Sonsbeck. Sevelen hat spielfrei.
Walbeckerinnen starten gut in die Saison
WALBECK (stemu) Bezirksklasse B, Gruppe B: Solvay Rheinberg – TC Walbeck 0:9. Walbecks Tennisdamen sind auswärts beim Solvay Rheinberg mit einem 9:0-Erfolg in die Saison gestartet. Das Team um Mannschaftsführerin Leonie Dohmen siegte in sämtlichen Matches. Ungleich schwerer könnte die nächste Begegnung am Samstag gegen TuS Baerl werden.
TC Walbeck: L. Dohmen (6:1/6:2), J. Dohmen (6:3/6:2), Hülsmann (6:2/6:1), Krebber (6:2/6:1), Teeuwen (6:1/6:0), Nent (6:0/6:2); L. Dohmen/Hülsmann (6:4/6:1), J. Dohmen/Nent (6:1/6:0), Krebber/Teeuwen (6:1/6:0).



Autor: Muelders -- 06.01.2014; 23:02:39 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2859 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 625034 Besucher