.

TC Issum bietet Tennis auf dem Pausenhof Diesen Text vorlesen lassen

130117 TC Issum bietet Tennis auf dem Pausenhof

 

Issum (stemu) Der Tennisclub Blau-Weiß Issum hat sich das Ziel gesetzt, mehr Kinder für den Tennissport zu begeistern. Gemeinsam mit der St.-Nikolaus-Grundschule wurde deshalb zu Beginn des Jahres „Pausenhoftennis“ angeboten. Die Gespräche mit Schulleiterin Gabriela Rittinghaus-Koppers liefen schon viele Wochen vorher. „Wetterbedingt war die Veranstaltung schon mehrfach verschoben worden“, sagt Marco Oversteegen, der den Verein mit seiner Tennisakademie im Kinder- und Jugendbereich betreut. „Dann haben wir Termine festgesetzt, an denen wir zur Not auch in die Sporthalle hätten ausweichen können.“
Das aber war gar nicht nötig, denn in der verregneten ersten Schulwoche des neuen Jahres hatte man sich den Tag ausgesucht, der trocken geblieben war. Mit 70 Schlägern und unzähligen Bällen im Gepäck begaben sich Oversteegen, Remco Evers und Jugendwartin Andrea Kronshage zum Schulgelände. Dort hatten die rund 150 Schüler die Möglichkeit, in den Tennissport hineinzuschnuppern. In beiden großen Pausen boten die Blau-Weißen ein kleines Training auf dem Schulhof an. „Da kamen schon viele Kinder auf mich zu, die mich noch aus dem Kindergarten kannten“, sagt Oversteegen.
Die Grundschüler hatten großen Spaß an dieser nicht alltäglichen Pausengestaltung. Zudem kamen die ein oder anderen durchaus kleinen Talente zum Vorschein. Damit die Aktion für den Verein eine gewisse Nachhaltigkeit hat, besuchten die drei Issumer Tennisspieler anschließend noch jede einzelne Klasse.
Zum Abschluss bekamen die Grundschüler einen Tennisball geschenkt und erhielten ein Informationsblatt dazu, wie sie ein Schnuppertraining beim Issumer Tennisclub machen können. „Das war auch von Schulseiten sehr gut vorbereitet. Alle Lehrer waren informiert und haben uns unterstützt“, sagt Oversteegen. Für Schulleiterin Gabriela Rittinghaus-Koppers sind die Aktionen des Tennisclubs eine gern gesehene Abwechslung zum Schul-Alltag, der auch von den Kindern immer wieder gut angenommen wird.



Autor: Muelders -- 01.04.2013; 00:06:55 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2336 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624130 Besucher