.

Politiker-Karriere begann in der Schule Diesen Text vorlesen lassen

130906 Politiker-Karriere begann in der Schule

 

130906 ME Politiker-Karriere begann in der Schule

 

Von Stefan Mülders
KREIS METTMANN Serdar Agit Boztemur ist der jüngste unter den Bundestagskandidaten im Kreis Mettmann. Und auf den ersten Blick erscheint es etwas verwunderlich, dass der 24-Jährige ausgerechnet eine Schule als einen seiner Lieblingsplätze im Kreis nennt. „Mit der Gesamtschule Heiligenhaus verbinde ich viele gute und prägende Erinnerungen“, sagt der gebürtige Velberter. „Hier habe ich quasi meine politische Karriere begonnen.“ Das war bereits in der fünften Klasse, als er zum ersten Mal zum Klassensprecher gewählt wurde. Dieses Amt füllte er bis zur zehnten aus, dann wurde er Schülersprecher. „Das war damals schon ungewöhnlich“, erinnert er sich. „Normalerweise wurden immer die coolsten aus der Oberstufe zum Schülersprecher gewählt, aber ich hatte mich als gerade mal Zehntklässler gegen mehrere Kandidaten durchgesetzt.“
Das habe damals schon Neider hervorgerufen und auch unter den Lehrern war der neue Schülersprecher nicht unumstritten. „Einige, mit denen ich nicht ganz so gut zurecht kam, haben meiner Klassenlehrerin damals gesagt: Den kann man doch nicht zum Schülersprecher machen!“ Woher diese Missgunst kam, weiß Boztemur auch noch: „Ich habe immer meinen Mund aufgemacht, wenn ich etwas ungerecht fand. Und damit kommen eben nicht alle Menschen klar.“ Eine Einstellung, die das ideale Rüstzeug für einen politischen Lebensweg zu sein scheint.
Agit Boztemur ist als Sohn kurdischer Eltern mit einem starken Familiensinn in Tönisheide aufgewachsen. Sein Elternhaus ist auch immer noch der Erstwohnsitz, einen zweiten hat der Student in Düsseldorf. Auf die Heiligenhauser Gesamtschule verschlug es ihn, weil in Velbert kein Platz mehr für ihn war. „Aber ich liebe diese Schule.“ Dass er sich hier wohl gefühlt hat, merkt man ihm gleich an. Er bewegt sich sehr vertraut auf dem Schulgelände, kennt noch viele Schüler der jetzigen Oberstufe und viele der Lehrer, die ihn im vorübergehen herzlich begrüßen. Ein kleiner Schnack, wie es so geht - und dann zieht man wieder seiner Wege. „Ich komme leider nur noch selten hierher. Aber wenn ich mal von Ratingen aus Richtung Velbert fahre, versuche ich zumindest hier vorbei zu fahren.“
Nach zwei Jahren als Schülersprecher engagierte sich Boztemur im Aufbau der Schülerzeitung. Auch hier waren es immer wieder politisch angehauchte Themen, die er bearbeitete. „Ein Höhepunkt war ein persönliches Interview mit der Moderatorin Nazan Eckes. Dabei ging es um die CDU-getriebene Absetzung des damaligen ZDF-Intendanten.“ Sowohl das journalistische als auch das politische Tun „verfolgten“ Velberter auf seinem weiteren Lebensweg: in Gewerkschaften, Nichtregierungsorganisationen und seit 2007 in der Jugendorganisation der Linken, Linksjugend Solid. „Ich habe mir damals die Standpunkte der Parteien angesehen und die Linke war die einzige, die sich strikt für ein Verbot von Waffenhandel aussprach.“ Durch die kriegerischen Auseinandersetzung in der Heimat seiner Eltern hatte sich bei ihm die pazifistische Sichtweise gefestigt. Die sozialen Themen waren ein zweiter wichtiger Aspekt für den Eintritt in die Partei. Neben Waffenexportverboten sieht Boztemur „keine sozialen Kürzungen und keinen Stellenabbau im öffentlichen Dienst“ als wichtigsten Eckpfeiler seiner Politik. „Wenn diese drei Grund-Leitfäden erfüllt sind, dann kann ich sogar einer Regierungsbeteiligung zustimmen.“

DER STUDENT
Bachelor-Abschluss ist für 2014 geplant
In Düsseldorf belegt Agit Boztemur einen integrativen Studiengang aus Medien-, Kommunikations-, Politik- und Sozialwissenschaft. Damit könne er ziemlich viele berufliche Wege einschlagen, aber es würde vermutlich auf „irgendwas politisches“ hinauslaufen, selbst wenn es mit dem Bundestag Ende September nicht klappen sollte.
Den Bachelor-Abschluss strebt der Velberter schon Mitte kommenden Jahres an. Ein Einzug in den Bundestag könnte das Ziel etwas nach hinten verschieben, nicht aber torpedieren.



Autor: Muelders -- 02.11.2018; 19:17:46 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 3560 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 622146 Besucher