.

Beim Sommercampus Sprachen lernen Diesen Text vorlesen lassen

130701 Beim Sommercampus Sprachen lernen

 

Online-Version (RP online)

 

VON STEFAN MÜLDERS
Heiligenhaus. Die Volkshochschule bietet in den Ferien wieder altersübergreifende Kursangebote für Daheimgebliebene an.
"Sprachen werden in der globalisierten, vernetzten Welt immer wichtiger, und das betrifft nicht nur Englisch", sagt Beatrice Delassalle-Wischert, Fachbereichsleiterin bei der Volkshochschule Velbert/Heiligenhaus. Deshalb bietet sie im inzwischen sechsten Jahr Feriensprachkurse im VHS-Sommercamp an. Interessenten können zwischen Englisch, Niederländisch, Spanisch und Japanisch entscheiden.
"Die Kurse sind in allen Altersgruppen sehr beliebt. Und wir haben die Erfahrung gemacht, dass Teilnehmergruppen mit einer relativ großen Altersspanne sich untereinander eher beim Lernen beflügeln, als wenn wir sie zum Beispiel auf Schüler beschränken." Insbesondere die Schüler verlieren so schneller ihre Hemmungen und finden leichter ins Sprechen hinein. Genau hier sieht Delassalle-Wischert den größten Erfolg der Ferienkurse. "Im mündlichen Bereich machen Schüler schnell Fortschritte und verbessern sich anschließend im Unterricht."
Darum sind gerade die Englischkurse in den Osterferien in der Vergangenheit stark von Schulpflichtigen der weiterführenden Schulen besucht gewesen, die darüber ihre Leistungen steigern wollten. Noch vor wenigen Jahren bot die VHS ihre Sprachkurse auch direkt in den Schulen an. "Heute stehen dort aber ausreichend Lehrer zur Verfügung, die ein ergänzendes Sprachangebot in AGs aufrecht halten." Dennoch finden sich im Sommercampus der VHS immer wieder Teilnehmer, die einen Kursus mehrfach besuchen – vor allem bei den Angeboten für Fortgeschrittene. "Der Besuch der Kurse variiert von Jahr zu Jahr und von Ferien zu Ferien. Angebote, die in einem Jahr gut nachgefragt sind, können im nächsten wegen Teilnahmemangel ausfallen. In den Osterferien ist dieses Jahr zum Beispiel ein Niederländisch-Kursus ausgefallen, der jetzt für den Sommer schon elf Teilnehmer hat." Damit ist das Angebot schon fast ausgebucht, allerdings zeigen sich die VHS-Verantwortlichen flexibel: Sollten sich viele Interessenten melden, kann eventuell ein weiterer Kursus eingerichtet werden. Frühzeitige Anmeldung wird empfohlen. "Die Teilnehmer entscheiden sich immer öfter erst sehr kurzfristig für einen Kursus."
Niederländisch buchen alle Altersgruppen, für Ferienaufenthalte, Arbeitsverhältnisse oder ein Studium im Nachbarland. Der Einsteigerkursus 4500 läuft vom 22. bis 25. Juli zwischen 17.30 und 20 Uhr und kostet 58 Euro. Für 132 Euro ist der 30-stündige Spanischkursus (4600 U2), ebenfalls für Einsteiger, zu haben. Er findet vom 22. bis 26. Juli täglich zwischen 9.30 und 14.30 Uhr statt. Japanisch ist besonders bei Teilnehmern um die 20 Jahre beliebt. "Hier schulen wir meist junge Leute, die schon einen Bezug zum Land oder zur Kultur haben", sagt Beatrice Delassalle-Wischert. Einen ersten Kontakt zur Sprache gibt es am 20. und 21. Juli für 26 Euro in Kursus-Nummer U04942. Fortgeschrittene können ihre Kenntnisse in Kursus 4963 für 39 Euro vertiefen, vom 22. bis 24. Juli. Er bietet zum Beispiel die Analyse aktueller J-Pop-Liedtexte und die Wiederholung von Aussprache und Grammatik. Der Englischkurs 4276 vertieft für 136 Euro die Sprache auf Mittelstufenniveau (also nicht für Einsteiger geeignet. Für alle Kurse ist das VHS-Haus Velbert-Mitte in der Nedderstraße 50 der Austragungsort. Anmeldung unter Telefon 02051 9496-12/-11, E-Mail an info@vhs-vh.de.

FERIENKURSE
Die VHS hatte schon 449 Ferien-Sprachschüler
Seit 2008 bietet die VHS Velbert/Heiligenhaus in den Oster-, Sommer- und Herbstferien ihre Sprachkurse an. Bis jetzt haben 449 Teilnehmer die Kurse besucht, am beliebtesten sind Englisch, Niederländisch und Spanisch.
Weitere Angebote waren bisher Schwedisch, Japanisch, Arabisch, Russisch und Latein. Im Kurspreis enthalten sind jeweils Getränke, Kursunterlagen und Pausensnacks.



Autor: Muelders -- 02.11.2018; 18:29:33 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2697 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624103 Besucher