.

MIZ-Beratergruppe in neuen Räumen Diesen Text vorlesen lassen

130610 MIZ-Beratergruppe in neuen Räumen

 

Zum Einstand in der Calor-Emag-Straße sprach Landrat Hendele zur „Bedeutung des Mittelstandes in der Region“.
Von Stefan Mülders
Ratingen Mit ihrem Frühsommer-Empfang am Freitag hat die MIZ-Beratergruppe ihre neuen Räume in der Calor-Emag-Straße eröffnet. Gut gefüllt waren die rund 1500 Quadratmeter, als Landrat Thomas Hendele zur „Bedeutung des Mittelstandes in der Region“ sprach.
MIZ steht für „Menschen Ideen Zahlen“, eine Beratergruppe mit Hauptsitz in Essen und Kanzleien in Ratingen, Düsseldorf, Oberhausen sowie seit kurzem in Mülheim. Im Zentrum der Dienstleistung stehen Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte. Durch Kooperationen werden darüber hinaus auch andere Spektren abgedeckt, wie zum Beispiel in Ratingen die Beratung in Immobilienangelegenheiten durch die Van Emmerich & Co. GmbH. „Wir bieten unsere Dienste an, wenn sich aus der Steuerberatung heraus ein Bedarf ergibt“, sagt Geschäftsführer Volker van Emmerich. Die Gesellschaft tritt allerdings nicht als Makler auf, sondern berät hinsichtlich des kompletten Immobilienmanagements sowie in damit zusammenhängenden Finanz- und Vermögensfragen.
Hauptdienstleistung der Beratergruppe ist aber die Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung. „Wir konzentrieren uns auf den Mittelstand, können aber selbstverständlich auch die normale private Steuererklärung anbieten“, sagt Mitgesellschafter Ewald Vielhaus. Den Weg in das Netzwerk haben er und seine Mitstreiter aus einem einfachen Grund gewählt: die Bandbreite der Dienstleistung. „Für eine kleine Kanzlei gibt es Grenzen. In der Gruppe aber haben wir die notwendigen Spezialisten vereint und können damit bei Bedarf jederzeit auf die entsprechenden Kollegen zurückgreifen.“ Und so wird auch gerne mal von Fremdkanzleien auf die Dienste der MIZ zurückgegriffen. Dann etwa, wenn es um die Auswirkungen des Ankaufs von Steuer-CDs geht. „Wir haben in der ersten Welle damals bereits rund 100 Mandanten betreut“, sagt Vielhaus. Denn bei einer Selbstanzeige seien viele Dinge zu berücksichtigen, was die Vollständigkeit der Angaben angeht. Eine Stärke ist die umfassende Information der Mandanten. Dies geschieht zum Beispiel durch die eigene Zeitschrift, die monatlich über aktuelle Entwicklungen berichtet. „Die ergeben sich vielfach aus der aktuellen Rechtssprechung.“ Doch auch Themen wie die Nettolohnoptimierung oder der Umgang mit Auslandskonten finden Berücksichtigung. Seminare und Veranstaltungen wie Golfturnier oder Scheunenfest dienen der Mandantenpflege.

Geschichte
Zusammenschluss erfolgte vor 16 Jahren
Die MIZ-Beratergruppe wurde im Jahr 1997 gegründet. Damals hatten Wilfried Duesing und Ewald Vielhaus die Idee, mit dem Zusammenschluss gemeinsam den wirtschaftlichen Erfolg zu steigern.
Zuvor waren beide an ihren Standorten in Ratingen und Essen als Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer tätig.



Autor: Muelders -- 04.01.2014; 23:33:34 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2236 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 623300 Besucher