.

Wasserball-Reserve des KSV verliert das letzte Saisonspiel Diesen Text vorlesen lassen

130718 Wasserball-Reserve des KSV verliert das letzte Saisonspiel

 

KEVELAER (stemu) Wasserball-Bezirksliga Wuppertal: FS Wuppertal - Kevelaerer SV II 15:9 (3:2; 4:3; 5:0; 3:4). Obwohl die Kevelaerer Wasserballreserve in Wuppertal personell relativ gut besetzt war, konnte sie ihr Potenzial auch im letzten Saisonspiel nicht abrufen. Zwar hielt das Team um Trainer Jens Kohnert, der erneut im Tor einspringen musste, über weite Strecken gut mit, muss sich die Niederlage aber auf die eigenen Fahnen schreiben.
Immer wieder verloren die KSV-Wasserballer vorne den Ball trotz Überzahlsituationen. Die Gastgeber profitieren dann davon, dass sie einen Spieler vor dem KSV-Tor hatten liegenlassen. Der bekam den Ball und konnte frei auf Jens Kohnert zuschwimmen. Der machte zwar noch viele Chancen zunichte, zur Wuppertaler Führung reichte es trotzdem.
Einen wahren Einbruch erlebten die Kevelaerer im dritten Viertel, als sie selbst keinen Treffer zustande brachten. Zwischenzeitlich wuchs der Vorsprung auf acht Tore an, den der KSV trotz einer guten Phase im letzten Viertel des Spiels nicht mehr aufzuholen vermochte. Am Ende hatte der KSV 9:15 verloren.
Ein paar Tage muss das Team noch abwarten, bis alle Teams ihre Spiele beendet haben. Dann steht fest, welchen Tabellenplatz die Kevelaerer in diesem Jahr belegten werden. Insbesondere in der zweiten Saisonhälfte hatte der KSV häufiger Schwierigkeiten, genug Spieler für die Auswärtsbegegnungen zu stellen.
Kevelaerer SV: Kohnert - Wassenberg (2), Pool (2), Wennekers (2), Hasenau (1), Rühl (1), Mülders (1), Venhoven, Guray, Müller, R. van Mill.



Autor: Muelders -- 02.11.2018; 18:38:28 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 3009 mal angesehen.



Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 714735 Besucher