.

WASSERBALL-BEZIRKSLIGA: KSV II – SV Velbert 9:20 Diesen Text vorlesen lassen

130122 KSV II – SV Velbert 9:20

 

KEVELAER (stemu) Kevelaerer SV II – SV Velbert 9:20 (1:7; 2:4; 2:5; 4:4). Noch vor einem Jahr war beim SV Velbert nicht klar, ob die Wasserballer überhaupt noch in der Liga antreten können. Jetzt mischen sie überraschend die Bezirksliga auf und stehen ungeschlagen an der Spitze. Auch der KSV hatte sich einiges vorgenommen. Doch im Prinzip reichen zwei Spieler, um die Abwehr der Kevelaerer ein ums andere Mal auszuhebeln. Die beiden Velberter erzielten jeweils neun Tore. Wie schon zuletzt gegen Neptun Krefeld verschlief der KSV den Beginn des Spiels. Schnell lag er klar in Rückstand und war fortan um Schadensbegrenzung bemüht. Immerhin entwickelten sich im Laufe des Spiels noch ein paar schöne Spielzüge, die auch vom Torerfolg gekrönt waren. Insgesamt aber war die Kevelaerer Reserve deutlich überfordert. Weiter geht es für den KSV am 27. Januar um 16.30 Uhr gegen den SV Neuenhof.
KSV: Kohnert – Weynhoven (3), Hasenau (2), Rühl (2), K. Winkels (1), Mülders (1), van Ophuizen, Perau, Venhoven, Müller, Guray, Ritgens, Wellesen.



Autor: Muelders -- 04.01.2014; 22:41:51 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2144 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624179 Besucher