.

Verbandsliga-Neuling bleibt weiterhin Erster Diesen Text vorlesen lassen

121126 Verbandsliga-Neuling bleibt weiterhin Erster

 

VON STEFAN MÜLDERS
KEVELAER Nicht in Bestbesetzung absolvierten die Kevelaerer Wasserballer ihr Heimspiel gegen den SV Derne. Beide Teams konnten nicht ihre Bestbesetzung aufbieten, am Ende teilten die sich mit 10:10 (2:2; 5:0; 1:4; 2:4) die Punkte.
Im ersten Viertel legte der KSV gut los, offenbarte aber Schwächen in der Rückwärtsbewegung. Torwart Lars van Mill bewahrte das Team mit guten Paraden mehrfach vor einem Rückstand. Ab dem zweiten Viertel nahm die Härte in der Partie zu. Zunächst wurde eine Vier-Minuten-Zeitstrafe, verbunden mit dem Ausschluss eines Spielers, gegen Derne verhängt, im dritten Viertel traf es mit Tom Winkels und Jürgen Pintzke zwei KSV-Spieler. Bis dahin hatten sich die Kevelaerer bereits eine klare Führung erkämpft. Lars van Mill konnte sich zwei gehaltene Fünfmeterweiter auszeichnen und seine gute Leistung aufrecht erhalten. Dennoch konnte er zweimal den Ausgleich nicht verhindern (8:8 und 10:10). Danach verschenkte der Kevelaerer SV mehrfach die Chance zum Sieg.
Trotz des Punktverlustes wurde die Tabellenführung der Verbandsliga verteidigt. Denn nach dem erfolgreichen Saisonauftakt hatte der KSV im ersten Saison-Heimspiel gegen den Hohenlimburger SV mit einem überraschend klaren 19:9 (5:3; 1:2; 9:3; 4:1) den zweiten Sieg unter Dach und Fach gebracht.
Spätestens ab dem dritten Viertel war der Sieg nicht mehr gefährdet. „Wir waren zu jedem Zeitpunkt die bessere Mannschaft, auch wenn wir es erneut verpasst haben, frühzeitig alles klar zu machen“, sagte Trainer Jens Kohnert, der für diese Begegnung als Ersatz-Torwart mit in die Aufstellung rückte. Zu Beginn ging der KSV zwar bereits in Führung, zeigte dann aber auch Schwächen. Ein guter Gäste-Torwart und Pech im Abschluss ließen Hohenlimburg herankommen. „Ein bisschen haben wir die Abgeklärtheit vermissen lassen, uns aber schnell wieder gefangen.“ Im dritten Viertel gelang es, sich deutlicher abzusetzen. Von da an bestand kein Zweifel mehr an einem Erfolg für die Kevelaerer.
Spieler und Torschützen des KSV gegen Derne: L. van Mill - L. Winkels (4), T. Winkels (2), Pintzke (2), Weynhoven (1), K. Winkels (1), Pool, J. van Mill, Ritgens, van Ophuizen, R. van Mill; gegen Hohenlimburg: L. van Mill -L. Winkels (5), van Weerdenburg (5), T. Winkels (3), Smits (3), Opel (2), Weynhoven (1), van Ophuizen, Kohnert, Pintzke, Ritgens, K. Winkels, J. van Mill.



Autor: Muelders -- 21.03.2013; 21:01:30 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2375 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624355 Besucher