.

Issum steht sicher und gewinnt auswärts Diesen Text vorlesen lassen

120924 Issum steht sicher und gewinnt auswärts

 

Issum (stemu) SV Schermbeck - TV Issum 18:25 (8:17). Als Mitfavoriten auf den Aufstieg sieht Issums Trainer Robert Katala den SV Schermbeck, Gastgeber für sein Team am zweiten Spieltag der Handball-Landesliga. Auch wenn das Ergebnis auf dem Papier eine andere Sprache spricht, traf der TV Issum tatsächlich auf einen starken Konkurrenten. „Schermbeck ist eine gute Mannschaft, aber sie hat gegen unsere hervorragend gestaffelte Abwehr um Melanie Kroppen keine Mittel gefunden“, sagt Katala. Damit hatte er den wichtigsten Grund für den Sieg seiner Mannschaft schon herausgearbeitet. Die Defensive funktionierte noch besser als eine Woche zuvor. Immer wieder provozierte der TVI Fehler beim Gegner, die in schnellen Tempogegenstößen in Tore umgemünzt wurden. Schnell führte man mit 4:0 und baute diese Führung kontinuierlich aus. Direkt nach der Pause arbeiteten sich die Gastgeberinnen jedoch zurück ins Spiel, doch nach rund zehn Minuten hatte sich Issum wieder gefangen. Danach wurde die Begegnung sicher zu Ende gespielt. „Mit der ersten Hälfte war ich vollauf zufrieden. In der zweiten haben wir uns unnötige Fehler erlaubt und teilweise etwas kopflos gespielt. Aber das Team hat alle Vorgaben gut umgesetzt. Wir hätten nur die sechs verworfenen Siebenmeter noch reinmachen müssen.“
TVI Graef, Berns - Bosser (6), Schütz (4), S. Harder (4/1), Kleinmanns (3), K. Harder (3), Maßeling (2), Kroppen (2), Ophey (1), Kempkens, van Stephaudt.



Autor: Muelders -- 15.11.2012; 21:37:01 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 3004 mal angesehen.



Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 696635 Besucher