.

Saisonvorschau Handballmänner Issum Diesen Text vorlesen lassen

120912 Saisonvorschau Handballmänner Issum

 

ISSUM (stemu) Auch wenn kurz vor Saisonbeginn zwei geplante Testspiele aufgrund von Absagen der Gegner ausfallen mussten, zeigte sich Issums Männertrainer Werner Konrads mit der Vorbereitung zufrieden: „Alle haben gut mitgezogen, durch die Unterstützung aus der zweiten Mannschaft konnten wir ordentlich trainieren.“
Sein Ziel ist es, in der neuen Landesligasaison besser abzuschneiden als im Vorjahr. Damals landete man auf dem zehnten Platz. Wesentlicher Grund dafür waren die doch wenig konstanten Leistungen. Gute Vorstellungen aus einer Woche konnten in der darauffolgenden nicht erneut abgerufen werden. „Daran müssen wir nach wie vor arbeiten“, sagt Konrads. „Konstanter werden und schneller spielen, das sind unsere wesentlichen Vorhaben für diese Saison.“ Noch dazu sei es wichtig, in der Abwehr besserzustehen. Durch Tempospiel hofft der Coach, Schwächen im Rückraum zu kompensieren.
Der Kader an sich hat sich stark verändert. Drei Abgänge (Mathias Baatz, Christian Isselhorst, Markus Mölders) musste das Team wegstecken. Mit Fabian Senzek (Tor) und André Schmetter (Rückraum) sind zwei Eigengewächse wieder zum TV Issum zurückgekehrt. Dazu kommen Lars Lippkow (Rückraum) von der SG Langenfeld und Florian Höhner (Außen) vom SV Straelen. Außerdem ergänzen mit Bernd Olbricht (Kreis) und Niklas Kluge (Rechtsaußen) zwei Spieler aus dem eigenen Verein das Team.
Sven Niewerth (Verletzung) und Tobias Nießen (Trainingsrückstand) zählen zunächst nicht zum Kader. Ob die angeschlagenen Janis Tenhaeff und Christoph Leenings zum Auftakt am Sonntag, 11.30 Uhr beim SC Bottrop dabei sein können, entscheidet sich kurzfristig.



Autor: Muelders -- 07.11.2012; 11:37:40 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 3838 mal angesehen.



Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 695509 Besucher