.

Netzwerken am Herd Diesen Text vorlesen lassen

120912 Netzwerken am Herd

 

KREIS METTMANN. (stemu) Eine Großküche, frisches Gemüse, Eier, Mehl, Erdbeeren, einen leidenschaftlichen Koch der sich damit auskennt und acht lernwillige Wirtschaftsjunioren, die beim rollen, rühren, waschen, schnibbeln, abschmecken und Hummer knacken ihr eigenes Vier-Gänge-Menü zaubern: Das sind die Zutaten für einen unterhaltsamen Abend.
„Erst waschen, dann schneiden“, lässt Hausherr Giuseppe Golizia seine Kochkurs-Gäste im Ristorante Engelchen in Heiligenhaus wissen. Gemeint ist natürlich nicht die Kunst des Frisierens, sondern der fachgerechte Umgang mit Obst und Gemüse. Bis zu zweimal im Monat veranstaltet der Italiener derartige Kurse in seiner Küche. Diesmal hat er die Wirtschaftsjunioren Niederberg an seinen Herd gelassen – nur unter Aufsicht und Anleitung versteht sich. Nach der Zubereitung der ersten Pizzen, sozusagen als Aperitif, ging es ans Menü, zu dem später am Abend weitere Gäste erwartet wurden. Erster Gang: Bruschetta. Alle Zutaten wurden selbst bereitet, das Brot im großen Pizzaofen geröstet. Parallel wurden die Erdbeeren fürs Dessert – Zabaione - vorbereitet und kalt gestellt. Auch schon auf dem Herd: die Tomatensoße zu Gang zwei, selbst gemachte Pasta. Deren Herstellung erforderte viel Geduld, machte aber genauso großen Spaß wie alle anderen Aufgaben. Derweil konnten alle kaum erwarten, endlich den Hauptgang in Angriff zu nehmen: Halber Hummerschwanz in einer Zitronenkräutercremesoße mit mediterranem Gemüse. Hummer knacken und aus der Schale lösen ist eben keine alltägliche Tätigkeit an der heimischen Küche. Dass das Meeresgetier sich nur dann gut herauslösen lässt, wenn es vorher kurz in Wasser gekocht wurde, war bis dahin auch nur wenigen bekannt.
Bei alledem staunten die Wirtschaftsjunioren nicht schlecht, was Giuseppa Golizia unter „bisschen“ und „Prise“ versteht. Große Portionen bedürfen eben doch eines ganz besonderen Fingerspitzengefühls. Der Geschmack gibt ihm Recht, und davon konnten sich alle an diesem Abend überzeugen. Natürlich hatten der Hausherr, seine Frau Carmen und Tochter Valentina auch den passenden Wein und ausreichend Wasser zum Menü parat.
Kochkurse wie der der Wirtschaftsjunioren können im Engelchen in Heiligenhaus schon für 30 Euro pro Person zuzüglich der verzehrten Getränke gebucht werden. Weniger als sechs Personen sollten es aber nicht sein, die gemeinsam die Küche beleben. Kontakt: Ristorante Engelchen, Hauptstraße 134, Tel. 02056 257880, info@ristorante-engelchen.de

Wirtschaftsjunioren
Die Wirtschaftsjunioren Niederberg engagieren sich ehrenamtlich im gesamten Kreis Mettmann. Sie sind einer von über 200 Kreisverbänden der Wirtschaftsjunioren Deutschlands (WJD) und werden von der IHK Düsseldorf unterstützt. Zielsetzung ist es, jungen Führungskräften und Unternehmern bis 40 Jahren eine Plattform für interdisziplinären Gedanken- und Erfahrungsaustausch zu bieten.
Wer mehr über die Wirtschaftsjunioren Niederberg erfahren oder bei ihnen mitwirken möchte, findet alle notwendigen Informationen und Kontaktdaten im Internet unter www.wj-niederberg.de



Autor: Muelders -- 07.11.2012; 11:38:37 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2676 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624355 Besucher