.

Veert gewinnt auch gegen Überraschungsgegner / Kevelaers Damen 40 unterliegen erneut Diesen Text vorlesen lassen

120515 Herren 55 Veert, Damen 40 Kevelaer

 

VEERT (stemu) 1. Verbandsliga Herren 55: TC Dönberg - Blau-Weiß Veert 3:6 (1:5). Nach dem Auftaktsieg wussten die Veerter nicht so recht, was für ein Gegner mit dem TC Dönberg auswärts auf sie warten würde. Doch die erfahrene Tennistruppe ging mit der gebotenen Gelassenheit in die Matches hinein und durfte am Ende zum zweiten Mal in dieser noch jungen Saison jubeln. Zwar verliefen nicht alle Matches klar zu Gunsten der Veerter, doch schon nach den Einzeln war der Sieg nicht mehr zu nehmen. Alfred Tripp, Heiner Lettmann, Jack Nitsche, Hans Weshalowski und Kurt Neuer hatten Siege eingefahren. Das Doppel Lettmann/Nitsche setzte anschließend noch einen oben drauf. Am 19. Mai ist Blau-Weiß Krefeld in Veert zu Gast. „Die waren schon immer ein starker Gegner“, weiß Mannschaftsführer Alfred Tripp.
BW Veert: Alfred Tripp (6:3/3:6/7:6), Heiner Lettmann (7:6/6:3), Jack Nitsche (6:3/6:2), Hans Weshalowski (7:6/6:1), Kurt Neuer (6:3/6:2), Hans-Wilhelm Canders (0:6/4:6); Lettmann/Nitsche (6:3/6:0), Bruno Diebels/Joachim Brimmers (2:6/6:3/6:7), Weshalowski/Chris Vieten (4:6/2:6).

KEVELAER (stemu) 2. Verbandsliga Damen 40: DJK Kleinenbroich - Blau-Weiß Kevelaer 6:3 (4:2). Die Kevelaerer Damen 40 steuern auf eine schwere Saison zu. Auch im zweiten Spiel kamen sie über ein 3:6, diesmal bei DJK Kleinenbroich, nicht hinaus. Allerdings war die Begegnung diesmal nicht schon nach den Einzeln entschieden. Hier hatten sich dennoch nur Petra Rademacher und Christiane Voß durchsetzen können. Gabriele Funcke unterlag in einem umkämpften Match wieder erst im Match-Tie-Break und konnte so die Chancen auf einen Sieg nicht weiter erhöhen. Kevelaer hätte für einen Erfolg alle drei anschließenden Doppel gewinnen müssen. Das gelang nicht, nur das eingespielte Team Rademacher/Christa Konings holte noch einen Sieg.
BW Kevelaer: Gabriele Funcke (6:4/5:7/6:7), Petra Rademacher (6:1/6:2), Jutta Feddema (2:6/4:6), Christa Konings (3:6/1:6), Christiane Voß (6:3/6:3), Susanne Weyers (0:6/4:6); Rademacher/Konings (6:1/6:2), Funcke/Weyers (6:7/4:6), Feddema Roeloffs (2:6/2:6).



Autor: Muelders -- 06.09.2012; 21:40:28 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 3403 mal angesehen.



Kommentar zu Veert gewinnt auch gegen Überraschungsgegner / Kevelaers Damen 40 unterliegen erneut?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 626242 Besucher