.

Herren Geldern / Damen, Herren 30, Herren 50 Issum Diesen Text vorlesen lassen

121204 Herren Geldern / Damen, Herren 30, Herren 50 Issum

 

TENNIS NIEDERRHEINLIGA
Issums Herren trennen sich 1:1 vom Deutschen Meister
ISSUM (stemu) Herren 30: BW Issum –Gladbacher HTC 3:3 (2:2). Einen ersten wichtigen Punkt haben die Tennisherren 30 von Blau-Weiß Issum gegen den Gladbacher HTC eingefahren. Beide Teams waren mit der nominell besten Besetzung aufgelaufen, daher hatten insbesondere die Gastgeber nicht unbedingt mit diesem Erfolg gerechnet. „Mit dem Remis können wir sehr gut leben“, sagt Mathias Hunsmann, der einen von zwei Siegen in den Einzeln beisteuerte (6:3/6:3). Den zweiten Punkt lieferte Sven Kowalewski (7:6/6:4). Benjamin
Kürvers (2:6/2:6) und Christian Roghmanns (3:6/1:6) mussten sich hingegen mit Niederlagen begnügen. Da
beide Teams angeschlagene Spieler hatten, verzichteten sie auf das Austragen der Doppel, auch um keine Verletzungen zu riskieren. Am kommenden Samstag treten die Issumer in Wuppertal bei Blau-Weiß Elberfeld an.

TENNIS VERBANDSLIGA
Herren 50 verteidigen die Tabellenspitze
ISSUM (stemu) Herren 50: 1. Verbandsliga: BW Issum – HTC SW Neuss 6:0. Eher unspektakulär verlief für die Issumer Tennisherren 50 auch das zweite Spiel in der 1. Verbandsliga. Wie schon zum Auftakt in Hilden, ließ das Team auch im ersten Heimspiel nichts anbrennen. Nach klaren Siegen von Reiner Schwarze (6:2/6:3), Martin Nierhaus (6:1/6:1), Günter Kuhn (6:1/6:1) und Volker Wulff (6:1/6:0) war die Vorentscheidung bereits gefallen. Auch die Doppel gingen an die Issumer, die damit weiter die Tabellenführung inne haben. Am Samstag treten die Herren 50 bei ETUF Tennisriege in Essen an.

Issums Damen überwintern auf Spitzenposition
ISSUM (stemu) Damen: 2. Verbandsliga: TC Rheinstadion II – BW Issum 3:3. Einen weiteren Zähler für den Klassenerhalt sammelten die Issumer Tennisdamen bei der Reserve von TC Rheinstadion. Allerdings war das, obwohl alle Verbandsligamatches in zwei Sätzen beendet wurden, hart umkämpft. Resie Hoeijmakers (2:6/6:7) und Anne Hoenning (2:6/5:7) gaben ihre Spiele ab, die Siege von Alexandra Nitsche (6:3/6:2) und Anne Harries (7:5/6:1) aber sorgten für den Ausgleich nach den Einzeln. Daniela Thies bestritt im Doppel mit Hoeijmakers ihr erstes Medenspiel nachlängerer Zeit und war trotz Niederlage (2:6/3:6) mit ihrer Leistung zufrieden. Der erneute  Ausgleich gelang Nitsche/Hoenning mit 6:4/7:5. Für die Damen geht es erst am 13. Januar zu Hause (Halle Alpen) gegen den noch sieglosen Lintorfer TC weiter. Bis dahin verweilt das Team an der Tabellenspitze.

TENNIS BEZIRKSKLASSE B
Geldern verliert zum Auftakt gegen Baerl
GELDERN (stemu) GW Geldern – TuS Baerl 2:4 (1:3). Mit einer Heimniederlage sind Gelderns Herren in die Winterhallenrunde gestartet. Die Vorentscheidung war schon nach den Einzeln gefallen. Nur Philipp Elspaß hatte mit 6:2/3:6/7:6 einen hart umkämpften Punkt holen können. Johannes Boos (1:6/0:6), Axel Montforts (1:6/2:6) und
Christoph Elspaß (2:6/6:7) hatten ihren Gegner nicht genug entgegen zu setzen. Theoretisch wäre durch zwei Doppel-Siege noch ein Ausgleich möglich gewesen. Doch als das Brüderpaar Elspaß/Elspaß mit 6:4/7:5 einen Zähler holte, war das erste Match schon klar verloren (2:6/2:6). Am 12. Januar wartet nun Blau-Weiß Moers.



Autor: Muelders -- 31.03.2013; 21:53:10 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 3110 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 626276 Besucher