.

Issums Herren 50 steigen in Regionalliga auf Diesen Text vorlesen lassen

120704 Issums Herren 50 steigen in Regionalliga auf

 

VON STEFAN MÜLDERS
ISSUM Niederrheinliga Herren 50: Rochusclub Düsseldorf II - Blau-Weiß Issum 2:7 (2:4). Issums Herren 50 unterstreichen auch im letzten Saisonspiel beim Rochusclub in Düsseldorf ihre Stärke. Ungeschlagen steigt das Tennisteam damit in die Regionalliga auf, wo es in der jüngeren Altersklasse Herren 40 bereits erfolgreich gespielt hatte.
Auch wenn der Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse bereits eine Woche zuvor klargemacht wurde, wollte sich das Team auch im letzten Saisonspiel keine Blöße mehr geben. Hubert Angenendt hatte im Einzel zwar gar nicht mehr auflaufen wollen, sprang aber doch noch für den eingeplanten Jürgen Schützendorf ein. Der hatte tags zuvor wegen Knieproblemen abgesagt, ließ es sich aber trotzdem nicht nehmen, mit der Mannschaft in die Landeshauptstadt zu reisen. Von den Top-Spielern der Issumer hatte nur Frank Janssen mit nach Düsseldorf reisen können.
Doch auch die Düsseldorfer waren nicht mit der stärksten Mannschaft aufgelaufen. So musste Issums Nummer eins gegen die Nummer fünf der Gastgeber antreten, Team-Cup-Organisator Dietloff von Arnim. Nach einem recht ausgeglichenen Beginn setzte sich Janssen jedoch letztendlich deutlich durch und bezwang von Arnim mit 6:3 und 6:0. Zuvor waren bereits alle anderen Einzel abgeschlossen. Durch weitere Siege von Reiner Schwarze, Mannschaftsführer Hubert Angenendt und Volker Wulff führten die Issumer deutlich mit 4:2.
In den Doppeln sorgten die Blau-Weißen zudem für weitere drei Punkte und untermauerten so ihre Klasse. Mit Reiner Schwarze und Michael Sonntag waren zwei Spieler in allen sechs Einzeln der Saison eingesetzt. Allerdings leistete sich Sonntag zum Abschluss noch eine Niederlage, nur Schwarze blieb somit sechsmal in Folge ohne Niederlage. Fünf Siege in fünf Matches steuerten Frank Janssen und Henri van Gool bei, Hubert Angenendt und Volker Wulf waren viermal siegreich. Auch Jan Pieter Nordermeer blieb ohne Matchverlust, kam allerdings nur zweimal zum Einsatz.
Gebührend gefeiert wurden am Abend auf dem Lampionfest in Issum und gemeinsam mit dem Verein beim Sommerfest am darauffolgenden Tag auf der Platzanlage am Vogt-von-Belle-Platz.
BW Issum: Frank Janssen (6:3/6:0), Reiner Schwarze (7:6/6:2), Michael Sonntag (4:6/2:6), Hubert Angenendt (6:3/6:2), Volker Wulff (6:4/6:1), Dieter Howahl (3:6/0:6); Janssen/Angenendt (6:2/6:0), Schwarze/Wulff (6:0/6:2), Sonntag/Howahl (6:0/6:7/7:6).



Autor: Muelders -- 06.09.2012; 22:13:34 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 3156 mal angesehen.



Kommentar zu Issums Herren 50 steigen in Regionalliga auf?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 625804 Besucher