.

Grün-Weiß Geldern arbeitet sich nach oben (Damen 55) Diesen Text vorlesen lassen

120702 Grün-Weiß Geldern arbeitet sich nach oben (Damen 55)

 

GELDERN (stemu) 1. Verbandsliga Damen 55: TV Schwafheim - Grün-Weiß Geldern 1:5 (1:3). Gelderns Damen 55 waren nicht so erfolgreich in die Saison gestartet, doch jetzt finden sie sich plötzlich auf dem zweiten Tabellenplatz wieder. Allerdings ohne Chance, den Korschenbroicher TC als Ersten noch einzuholen, und punktgleich mit mit dem TSV Bocholt und TV Osterath. Doch angesichts der Tatsache, dass zwischenzeitlich der Klassenerhalt in Gefahr schien, eine erfreuliche Steigerung. Gegen Schwafheim gelang ein klarer, aber hart erkämpfter Erfolg. Gleich vier von sechs Spielen wurden im Match-Tie-Break entschieden - drei zugunsten der Gäste aus Geldern. Mannschaftsführerin Dorothea Niels, Gudrun Derrix und das Doppel Ursula Jahn/Gudrun Derrix schafften die glücklich erkämpften Siege. Auch die Zwei-Satz-Erfolge von Dagmar Adams und ihrem Doppel mit Mechthild Venmanns fielen nicht gerade deutlich aus.
GW Geldern: Dorothea Niels (4:6/6:2/7:6), Ursula Jahn (6:0/6:7/6:7), Gudrun Derrix (2:6/6:4/7:6), Dagmar Adams (6:3/6:3), Jahn/Derrix (6:7/6:2/7:6), Mechthild Venmanns/Adams (6:4/6:4).



Autor: Muelders -- 06.09.2012; 22:13:58 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2714 mal angesehen.



Kommentar zu Grün-Weiß Geldern arbeitet sich nach oben (Damen 55)?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 622846 Besucher