.

Issums Herren 30 stehen dicht vor dem Aufstieg Diesen Text vorlesen lassen

120630 Issums Herren 30 stehen dicht vor dem Aufstieg

 

ISSUM (stemu) Tennis: 1. Verbandsliga Herren 30: TC BW Issum - Eigen Stadtwald Bottrop 5:4. Christian Roghmans, der seit drei Jahren für die Issumer spielt, nahm in der Begegnung der beiden erstplatzierten Teams eher zufällig eine besondere Rolle ein. Von seinem Einzel hing es ab, ob vor den Doppeln ein 3:3 oder ein 4:2 zu Buche stehen würde. Angesichts der aus bisherigen Partien ersichtlichen Spielstärke der Bottroper Paarungen durchaus ein bedeutender Unterschied.
Nach verlorenem ersten Satz spielte sich Roghmans in einer hochklassigen und temporeichen Begegnung wieder ran und zwang seinen Gegner in den Match-Tie-Break. „Ich habe lange gebraucht, um ins Spiel zu finden, war im ersten Satz noch etwas zu verhalten“, meinte der 35-Jährige. Im entscheidenden dritten Satz war die Körpersprache seines Gegenübers eine weniger selbstbewusste als noch zu Beginn des Spiels. Roghmans gewann den Satz mit 10:7 und verschaffte seinem Team damit eine gute Ausgangssituation für die Doppel.
Dass er überhaupt in Issum spielt, ist alten Seilschaften zu verdanken. Arndt van Huet kennt er aus seinen Tennisanfängen beim TC Sonsbeck. Der war es auch, der ihn nach rund zehn Jahren in der Offenen Klasse beim LTK Moyland, wo er bis zur Niederrheinliga spielte, für die Blau-Weißen begeistern konnte. „Hier spielen all die Jungs, die du noch von früher her kennst, hat er mir damals gesagt.“
Mathias Hunsmann zum Beispiel begegnete Roghmans in der Jugend im Verbandskader und auf Turnieren. Der musste diesmal seine erste Niederlage der Saison verkraften. Er hatte zu hoch gepokert, als er den zweiten Satz nach Rückstand abgab, um im Match-Tie-Break zu gewinnen. Die Rechnung ging nicht auf. Dafür aber hatten Lothar Walter und Christoph Berns ihre weißen Westen ebenso verteidigt wie Roghmans. Nach überstandener Ellenbogenverletzung punktete auch Benjamin Kürvers wieder. Es folgte ein kleines Lotteriespiel: Das dritte Doppel sollte möglichst stark besetzt den wichtigen noch fehlenden Punkt einfahren. Christian Roghmans sicherte nun gemeinsam mit Lothar Walter auch noch den Siegpunkt. Die beiden klaren Sätzen waren aber nicht so einfach, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Wie erwartet gingen die beiden anderen Doppel an die Gäste.
Mit diesem Sieg kann Blau-Weiß Issum heute in Düsseldorf den Aufstieg feiern.
TC BW Issum: Mathias Hunsmann - Tobias Sprenger 6:4/0:6/6:7, Benjamin Kürvers - Michael Altmann 6:3/6:1, Christian Roghmans - Christian Woznitza 4:6/6:4/7:6, Lothar Walter - Fabian Mies 7:5/6:3, Christoph Berns - Dragan Simic 6:0/4:6/7:6, Martin Berns - Thorsten Karrer 0:6/6:7; Hunsmann/M. Berns - Woznitza/Mies 3:6/4:6, Kürvers/C. Berns - Sprenger/Mario Borchers 4:6/3:6, Roghmans/Walter - Altmann/Simic 6:2/6:1.



Autor: Muelders -- 06.09.2012; 22:10:55 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 3965 mal angesehen.



Kommentar zu Issums Herren 30 stehen dicht vor dem Aufstieg?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 622846 Besucher