.

Issum - die Niederrheinliga ruft Diesen Text vorlesen lassen

120620 Issum - die Niederrheinliga ruft

 

Etwas glücklicher als es das Ergebnis aussagt, kamen die Verbandsliga-Herren von Blau-Weiß Issum zum 7:2-Erfolg beim TC Bovert. Am Samstag kann das Team mit einem Sieg in Bottrop den Aufstieg in die Niederrheinliga feiern.
VON STEFAN MÜLDERS
ISSUM 1. Verbandsliga Herren 30: TC Bovert - Blau-Weiß Issum 2:7 (1:5). Issums Tennisherren 30 haben mit einem weiteren souveränen Erfolg ihre Chancen auf die Niederrheinliga gewahrt. Beim TC Bovert gelang ein klarer Sieg, in dem sich das Team allerdings in zum Teil durchaus engen Matches behaupten musste. „Mit etwas Pech hätte es gut auch nur 4:2 oder sogar 3:3 nach den Einzeln stehen können“, sagte Mathias Hunsmann, der selbst eine von vielen Zitterpartien bestreiten musste.
Sein Spiel wäre nach gewonnenem ersten Satz fast noch gekippt. Auch Arndt van Huet hatte schwer zu kämpfen, setzte sich nach zwei sehr knappen Sätzen erst im Match-Tie-Break durch. Christian Roghmans, Lothar Walter und Christoph Berns hingegen gewannen ihre Spiele in jeweils zwei klaren Sätzen. Benjamin Kürvers war angeschlagen auf den Platz gegangen, zeigte aber trotz lädiertem Ellenbogen ein gutes Match. Am Ende unterlag er im Match-Tie-Break. In den Doppeln wurden schließlich noch zwei weitere Punkte erzielt, wobei Mannschaftsführer Mirko May nach Verletzungspause erstmals wieder zum Einsatz kam.
Am kommenden Samstag, 23. Juni, kommt es auf der Issumer Anlage zum entscheidenden Duell um den Niederrheinliga-Aufstieg. Zu Gast sind die Sportfreude Eigen Stadtwald aus Bottrop, die derzeit noch einen Matchpunkt besser vor den Issumern auf Platz eins der Tabelle rangieren. Am vergangenen Wochenende hatte die Mannschaft den dritten Aufstiegsanwärter, PSV Essen, erst mit drei Doppel-Siegen geschlagen. Die Issumer dürften also gewarnt sein, nach Möglichkeit schon in den Einzeln alles klar zu machen. Da gilt es übrigens für gleich fünf Spieler, ihre ungeschlagenen Serien zu verteidigen: Mathias Hunsmann, Christian Roghmans, Lothar Walter und Christoph Berns haben bei vier Matches vier Siege auf dem Konto, Arndt van Huet konnte verletzungsbedingt beim Saisonauftakt nicht antreten, hat aber von seinen drei Matches auch bisher alle gewonnen.
BW Issum: Mathias Hunsmann (6:1/7:6), Benjamin Kürvers (7:5/5:7/6:7), Christian Roghmans (6:2/6:0), Lothar Walter (6:1/6:0), Arndt van Huet (7:5/5:7/7:6), Christoph Berns (6:1/6:0); Hunsmann/Kürvers (0:6/0:6), Roghmans/Walter (6:0/6:0), Berns/Mirko May (6:3/2:6/7:6).



Autor: Muelders -- 06.09.2012; 22:03:15 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 4342 mal angesehen.



Kommentar zu Issum - die Niederrheinliga ruft?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 626276 Besucher