.

BKB Damen Sevelen, BKA Herren Geldern, BKB Herren Wachtendonk Diesen Text vorlesen lassen

120620 BKA Damen Sevelen, BKA Herren Geldern, BKA Herren Wachtendonk

 

Bezirksklasse B, Damen: TC Sevelen reichte ein Sieg zum Klassenerhalt
SEVELEN (stemu) TC Sevelen - Oppumer TC 1:8 (0:6). Zum Abschluss der Saison mussten Sevelens Tennisdamen zwar noch mal eine Niederlage hinnehmen, doch unterm Strich reichte der Sieg vom ersten Spieltag gegen Blau-Weiß Krefeld aus, um die Klasse zu halten. Damit ist das Saisonziel unmittelbar nach dem Aufstieg aus der Kreisliga geschafft. Wie erwartet war der Tabellenführer und nun feststehende Aufsteiger aus Oppum etwas zu stark für die Sevelenerinnen. Einzig Linda Leurs hatte im Einzel die Chance auf einen Sieg, unterlag aber nach Aufholjagd doch noch im Match-Tie-Break. Auch alle anderen Matches gingen an die Gäste. Auch im Doppel war es Leurs nicht gegönnt, gemeinsam mit Ariane Schaperdot einen Sieg einzufahren. Mit 4:6/4:6 fiel die Niederlage denkbar knapp aus. Dafür aber sicherten Anna-Lena Schmetter und Mannschaftsführerin Natalie Hollas den Ehrenpunkt im dritten Satz.

Bezirksklasse B, Herren: Wachtendonks Herren steigen überraschend auf
WACHTENDONK (stemu) Gruppe A: TC Wachtendonk - Eintracht Emmerich 6:3 (4:2). Einen Spieltag vor dem Saisonende feiern Wachtendonks Herren den Aufstieg in die Bezirksklasse A. Damit ist das Team die Überraschung der Saison, denn als Aufsteiger aus der Bezirksliga war ursprünglich der Klassenerhalt das Ziel. Gegen Tabellenschlusslicht Eintracht Emmerich lief das Team ohne Mannschaftsführer und Nummer eins Christoph Andratschke auf. Das wirkte sich dann zunächst auch auf die Resultate aus. Christian Budden und Christian Hoffmann verloren ihre Matches. Doch auf den Positionen drei bis sechs wurde das gerade gebogen: Hendrik Schulz, Andreas van Briemen, Jan Gerrit Völkel und „Aushilfe“ Fabian Tillmans aus der zweiten Mannschaft gewannen klar. Da die Gäste im dritten Doppel nicht mehr antraten, war der fünfte Saisonsieg nicht mehr zu nehmen. Einen weiteren Punkt sicherten Hendrik Schulz/Völkel, Hoffmann und Peter Schwerdorf unterlagen. Am letzten Spieltag (24. Juni) sind sie die Wachtendonker beim Vorletzten Schwarz-Weiß Budberg zu Gast - und möchten dabei die weiße Weste bewahren.

Bezirksklasse A, Herren: Gelderns Herren mit akuten Personalsorgen
GELDERN (stemu) TC Rumeln-Kaldenhausen - Grün-Weiß Geldern 6:3 (4:2). Durch den Ausfall von Janis Teschke hatten Gelderns Herren von Anfang an mit einer schwierigen Saison gerechnet. Dann aber lief es besser an als erwartet. Inzwischen aber bewahrheiten sich die Befürchtungen, denn der zusätzliche verletzungsbedingte Ausfall von Oliver Horn wiegt schwer. Nur gut, dass das Team bereits drei Siege auf dem Konto hat. Horn hatte sich in seinem Match gegen Uedems Andrej Nitsche in Führung liegend verletzt, was für die Niederlage in der Vorwoche entscheidend war. Da auch Johannes Boos diesmal nicht zur Verfügung stand, boten die Gelderner mehr Ergänzungs- als Stammspieler auf. In Duisburg gewannen nur Axel Montforts und Joshua Fest ihre Einzel. Im Doppel holten schließlich Niklas Teschke und Philipp Elspaß noch einen weiteren Sieg, Christoph und Max Elspaß mussten nur knappe Niederlage hinnehmen. Am 24. Juni steht das abschließende Spiel bei Tabellenführer TuS Baerl auf dem Programm.



Autor: Muelders -- 06.09.2012; 22:04:48 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 3746 mal angesehen.



Kommentar zu BKB Damen Sevelen, BKA Herren Geldern, BKB Herren Wachtendonk?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 626276 Besucher