.

KSV II: Trainer feiert sein Team trotz Niederlage Diesen Text vorlesen lassen

120308 KSV II: Trainer feiert sein Team trotz Niederlage

 

KEVELAER (stemu) Bezirksliga Wuppertal: SC Düsseldorf IV - Kevelaerer SV II 11:10 (1:3; 6:2; 2:2; 2:3). Mit einem derart knappen Resultat hatten die Kevelaerer Wasserballer vorher nicht gerechnet. Der bisher ungeschlagene Tabellenführer hatte so seine liebe Mühe mit der KSV-Reserve. Mit etwas Glück wäre ein Sieg drin gewesen. „Ich muss der kompletten Mannschaft ein riesiges Kompliment machen“, sagte Coach Gerd Wellesen. „Das war ein richtig gutes Spiel.“ Nur vorne klebte einigen Spielern das Pech an den Fingern. Pfosten und Latte wechselten sich mit Paraden des Düsseldorfer Torwartes ab. Bei den darauf folgenden Kontern war für den im KSV-Tor eingesprungenen Sven Herrmann oft nichts zu halten. Nach einer spannenden Schlussphase gelang Düsseldorf kurz vor dem Abpfiff der Siegtreffer. Am 13. März spielt die KSV-Reserve bei der SGW Mönchengladbach/Rheydt.
Kevelaerer SV II: Herrmann - Weynhoven (5), van Ophuizen (2), Venhoven (1), Opel (1), Ritgens (1), Müller, Douteil, Guray, Mülders, Kohnert.



Autor: Muelders -- 05.04.2012; 00:03:41 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2517 mal angesehen.



Kommentar zu KSV II: Trainer feiert sein Team trotz Niederlage?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 625911 Besucher