.

Olympische Disziplinen bei uns: Wasserball beim Kevelaerer SV Diesen Text vorlesen lassen

120803 Olympische Disziplinen bei uns: Wasserball beim Kevelaerer SV

 

Wenn die Olympischen Spiele Randsportarten für zumindest eine kurze Zeit in den Fokus rücken, dann ist in diesem Jahr Wasserball (in Deutschland) nicht dabei. Denn die Deutschen scheiterten in der Qualifikation, sind demnach in London nicht dabei. Wasserball ist die älteste olympische Team-Sportart, war nur 1896 und 1904 nicht in den Wettbewerben vertreten. Deutsche Teams spielten fast immer eine untergeordnete Rolle. Die letzte Medaille gab es mit Bronze 1984 in Los Angeles. Gold (1928) und Silber (1932 und 1936) stammen noch aus den Zeiten des Deutschen Reiches.
Die Kevelaerer Wasserballer stiegen 1989 in den Ligabetrieb ein. Die größten Erfolge feiern sie in der aktuellen Saison: mit dem Erreichen der nächsten Pokalebene, dem zweiten Meistertitel in Folge und dem Aufstiegsturnier zur Verbandsliga in Lünen. Der Kevelaerer SV verfügt über die einzige Wasserball-Mannschaft im Kreis Kleve und hat ein großes Einzugsgebiet. Das und die eigene Jugendarbeit tragen zum Erfolg der Mannschaft bei. Darum wurde inzwischen ein zweites Team gebildet, das den niedrigschwelligen Einstieg in den Sport weiter ermöglichen soll.
Gespielt wird mit sechs Feldspielern und einem Torwart. „Wasserball benötigt taktisches Verständnis, schwimmerische Kondition und balltechnisches Geschick, ist daher im Leistungsbereich durchaus anspruchsvoll“, sagt KSV-Trainer Jens Kohnert, der in der Bundesliga im Tor gespielt hat. Benötigt werden neben der handelsüblichen Schwimmhose, Duschgel und Handtuch nur eine Wasserball-Badehose und ein Tiefschutz (Suspensorium). Kostenpunkt zusammen zirka 35 bis 50 Euro. Die speziellen Badekappen und Bälle stellt der Verein.
Trainiert wird mittwochs zwischen 20.45 und 22 Uhr sowie samstags zwischen 18.45 und 21 Uhr im Kevelaerer Hallenbad, Sommerferien ausgenommen. Jugend: samstags von 18 bis 18.45 Uhr. Ein Damenteam konnte noch nicht aufgebaut werden, aber einige trainieren zumindest regelmäßig mit.
www.ksv-wasserball.de

STEFAN MÜLDERS



Autor: Muelders -- 07.11.2012; 11:27:24 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 2558 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624622 Besucher