.

Tennis-Club Geldern fördert Nachwuchs Diesen Text vorlesen lassen

190207 Tennis-Club Geldern fördert Nachwuchs

190207 NRZ Tennis-Club Geldern fördert Nachwuchs

 

Online-Version (RP online)

 

Mit knapper Mehrheit ging der Vorschlag des Vorstands durch. Es waren aber weniger Mitglieder anwesend als erwartet.
VON STEFAN MÜLDERS
GELDERN Dafür, dass der Tennisclub Grün-Weiß Geldern in seiner Jahreshauptversammlung seit mehr als 20 Jahren über eine neue Beitragsordnung zu beschließen hatte, waren erstaunlich wenige Mitglieder in die Eintracht-Klause gekommen. „Wir sind beschlussfähig, aber ich hatte durchaus mit einer etwas volleren Hütte gerechnet“, stellte denn auch eingangs der Vorsitzende Günther Grofe fest. Immerhin wusste er von einigermaßen konstanten Mitgliederzahlen zu berichten, die erfahrungsgemäß zu Jahresbeginn leicht niedriger liegen – in diesem Fall bei 373 – als im Jahresverlauf, wenn besseres Wetter und Aktionen des Vereins für Zuwachs sorgen. Grofe zählte die Investitionen des abgelaufenen Jahres auf und kündigte an, dass in diesem Jahr weitere Terassenstühle und Sonnenschirme für zumindest einen Teil der zehn Plätze angeschafft und die Bewässerungsanlage fertig gestellt werden sollen. Darüber hinaus will der Tennisclub Trainingsuntensilien für Schnupperkurse kaufen. Sportwart Marc Giavarra zog eine überwiegend positive sportliche Bilanz der Medensaison und ließ verlauten, dass man nach dem schmerzhaften Rückzug der Herrenmannschaft aus der Bezirksklasse A in diesem Jahr mit einem neu formierten Team wieder durchstarten wird. Auch dank acht neuer Mitglieder, die aus dem Fußball in das Spiel mit der gelben Filzkugel gewechselt sind – und in der niedrigsten Klasse ihre Erfahrung sammeln werden. Außerdem verwies Giavarra auf die ersten feststehenden Termine im Kalender: Höhepunkt werden die Jugend-Bezirksmeisterschaften sein, die vom 29. Juni bis 4. Juli auf der Anlage An der Bleiche ausgetragen werden. „Da können wir packendes Tennis erleben und sehen, wie gut schon die Jahrgänge U11 bis U16 mit Schläger und Ball umgehen.“ Weitere feststehende Aktionen sind am 1. Mai zur Saisoneröffnung das Mixed-Turnier, begleitet von Schnuppertennis und Show-Einlagen sowie die Clubmeisterschaften Ende August/Anfang September. Jugendwartin Petra Diepers berichtete unter anderem von den sportlichen Erfolgen der sechs Jugendmannschaften, Grundschulbesuchen von Trainer Audy Mohabiersing und der Reise zu einem Bundesligaspiels in Krefeld.
Nach Kassenbericht und Entlastung des Vorstands wurde die geplante Beitragsanpassung etwas heißer diskutiert. Vorgesehen war eine familienfreundliche Umgestaltung der Beitragssätze, die mit einer zweistufigen Erhöhung der Erwachsenenbeiträge einher geht. Letztere wurde massiv kritisiert und die Diskussion driftete dann auch etwas ab in Richtung Konzeptkritik an der Jugend- und Trainerarbeit – mit entsprechender Widerrede der angesprochenen Seiten. Zudem wurde angezweifelt, ob eine Beitragsfreiheit für Kinder bis zehn Jahren tatsächlich zu einem Mitgliederzuwachs führen würde. Vielmehr wurde befürchtet, dass Erwachsene in nicht unerheblicher Zahl den Verein verlassen würden. Knapp abgelehnt wurde der Vorschlag des Vorstands, die Beitragssätze rückwirkend zum 1. Januar 2019 zu ändern. Dafür aber ähnlich knapp mit einfacher Mehrheit beschlossen, ab dem 1. Januar kommenden Jahres neue Beiträge zu nehmen.
Nach der Abstimmung verließen einige enttäuschte Mitglieder die Versammlung und verpassten die Neuwahlen eines Teiles des Vorstands. Neue Gesichter werden sie in den Ämtern nicht sehen, denn alle hatten sich zur Wiederwahl gestellt und wurden von der verbliebenen Versammlung bestätigt. So sind Günther Grofe (1. Vorsitzender), Janis Teschke (Geschäftsführer), Hans-Wilhelm Strothotte (Kassierer), Marc Gevarra und Markus Klaessen (Sportwarte), Petra Diepers (Jugendwartin) und Hansi Klaessen (Haus- und Platzwart) weiter für die Geschicke des Vereins mit verantwortlich.

Familienfreundliche Beitragssätze
Mit dem Ziel, insbesondere unter Grundschülern neue Mitglieder zu gewinnen und die Anlage mit Nachwuchs zu beleben, hatte der Vorstand von Grün-Weiß Geldern den Vorschlag für neue Beitragssätze eingebracht. Die gilt ab 2020 mit 195 Euro Jahresbeitrag für Erwachsene (bisher 165 Euro), Beitragsfreiheit für Kinder bis zehn Jahren (bisher 65 Euro) sowie Jugendliche bis 21 Jahren, Schüler und Studenten 75 Euro (bisher 65 Euro). Neu eingeführt wird ein Beitrag für Alleinerziehende mit beliebig vielen Kindern (260 Euro), der Beitrag für zwei Erwachsene mit beliebig vielen Kinder wird von 400 Euro auf 380 Euro gesenkt.



Autor: Muelders -- 07.02.2019; 16:40:54 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 73 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 663033 Besucher