.

TV Aldekerk II feiert seinen ersten Heimsieg Diesen Text vorlesen lassen

190204 TV Aldekerk II feiert seinen ersten Heimsieg

 

Online-Version (RP online)

 

Mit einer tollen Aufholjagd und aufreibenden Schlussminuten besiegte das Team von Arne Schlieder die Krefelder Gäste mit 25:24.
VON STEFAN MÜLDERS
ALDEKERK Handball Oberliga Männer: TV Aldekerk II – TV Krefeld Oppum 25:24 (10:15). Eingebettet in das Bundesligaspiel der weiblichen A-Jugend und die Drittligapartie der ersten Mannschaft hatte die Reserve der Aldekerker Handballmänner eine beachtliche Anzahl an Zuschauern in eigener Halle. Ob es diese Kulisse war oder der unbändige Wille: Nach klarem Rückstand gelang es dem Team in der zweiten Hälfte, die Partie in der letzten Minute zu drehen und endlich den lange ersehnte doppelten Punktgewinn zuhause zu landen.
Die Aldekerker kamen in der ersten Hälfte motiviert und gut ins Spiel hinein, gerieten aber etwa zur Mitte der Halbzeit durch eigene Fehler in Rückstand. Oppum präsentierte sich vor allem aus dem Rückraum sehr treffsicher, die Angreifen stiegen oftmals höher als die ATV-Spieler und konnten sich die Ecke im Tor quasi auch aussuchen. Da stand dann auch Besmir  Gashi häufig auf verlorenem Posten. Dem knappen Rückstand liefen die Gastgeber dann auch lange hinterher. Ausgerechnet kurz vor der Pause geriet das Team von Arne Schlieder dann noch mal in Unterzahl, während derer der Abstand weiter anwuchs auf den im Ergebnis eigentlich etwas zu hohen Pausenstand. „Die ersten 20 Minuten haben wir gut gestaltet, sind dann wieder Opfer unserer Chancenverwertung geworden und so mit dem klaren Rückstand in die Kabine gegangen“, resümierte  Schlieder die ersten 30 Minuten. Und stellte sein Team offenbar genau richtig für den zweiten Spielabschnitt ein. Denn aus der ersten Begegnung der beiden Mannschaften in dieser Saison wusste er ja schon, dass trotz Rückstand noch nichts verloren sein muss.
Nach dem Seitenwechsel war es der ATV, der Tempo aufbaute – und davon auch profitierte. Während die Krefelder Gäste eher behäbig, fast schon überheblich, agierten, kamen die Aldekerker zu schnellen Toren und arbeiteten sich auf zwei Treffer heran. Doch dann scheiterten sie wieder mal mehrfach an den sogenannten hundertprozentigen Chancen, liefen in Tempogegenstöße und gerieten so wieder höher in Rückstand. Immer wieder zeigte sich zudem, dass die Oppumer das Positionsspiel des ATV zu unterbinden wussten. Sie selbst aber schienen schon früh das Ergebnis verwalten zu wollen, suchten jedenfalls kaum Mittel gegen die Abwehr und schienen eher auf die Pfiffe der Schiedsrichter zu warten, um besser zum Zuge zu kommen. Dennoch landeten sie vornehmlich aus der zweiten Reihe weiter ihre Treffer. Es dauerte bis zur 50. Minute, ehe der ATV endlich auf ein Tor herangekommen war (22:23), danach folgte auf beiden Seiten eine längere Flaute – um in eine dann umso furiosere Schlussphase zu starten. Zu Beginn der 59. Minute glichen die Hausherren aus (24:24), der nächste Gegenangriff verpuffte. Als noch ein halbe Minute zu spielen war, setzte Lauritz Weisz von außen den Führungstreffer. Es folgte noch eine Auszeit der Krefelder, zwei Paraden von Besmir Gashi und der erlösende Schlusspfiff zum ersten Heimsieg der Saison. „Wir schon im Hinspiel haben wir – bis auf wenige Minuten zwischendurch – in der zweiten Hälfte wieder eine sehr gute Leistung gezeigt. Die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben umgesetzt, bis zum Umfallen gekämpft und ist endlich dafür am Ende auch belohnt worden.“
TV Aldekerk: Gashi, Zehres – Grützner (5), Greven (4), Lenz (4/3), Dambacher (3), Lindner (2), Weisz (2), Schierhölter (2), Peschers (1), Appelhans (1), Küsters (1), Saars, Köffers.



Autor: Muelders -- 04.02.2019; 13:37:23 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 154 mal angesehen.



Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 721313 Besucher