.

ATV-Re­ser­ve fer­tigt den Ta­bel­len­füh­rer ab Diesen Text vorlesen lassen

181120 ATV-Re­ser­ve fer­tigt den Ta­bel­len­füh­rer ab

 

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Frauen: TV Aldekerk II – TV Biefang 36:22 (17:10). Die Zweitvertretung der Aldekerker Handballfrauen ist zuhause eine andere Mannschaft als auswärts. Trotz Harz hatten die Gäste aus Biefang wohl nicht unbedingt damit rechnen können, derart hoch abgefertigt zu werden. „Es ist in eigener Halle einfach ein anderes Spiel“, sagt ATV-Trainer René Baude. „Wir haben hier zwar auch Passungenauigkeiten, aber hier halten wir die Bälle trotzdem noch. Und das gibt eine Sicherheit, die sich auf alle Mannschaftsteile und Positionen auswirkt, sodass wir auch in der Defensive ganz anders auftreten.“ Und unterm Strich hätte das Ergebnis sogar noch höher ausfallen können, vielleicht sogar müssen. Denn trotz absoluter Dominanz erlaubten sich die Aldekerkerinnen noch zahlreiche Fehlwürfe. Die sorgten in der Anfangsphase auch dafür, dass die Begegnung zunächst im Ergebnis noch recht ausgeglichen verlief. Erst in der zwölften Minute führte der ATV erstmals mit vier Toren. „Zuhause sind wir im Prinzip zu stark für die Oberliga, aber die Auswärtsleistungen führen zu dem, wo wir derzeit stehen. Mich freut aber, dass wir heute nicht nur eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt haben, sondern jede einzelne Spielerin darüber hinaus auch ihre individuellen Qualitäten präsentieren konnte. Der heutige Auftritt war so, wie ich ihn zuhause von der Mannschaft erwarte.“
Mit der Niederlage hat Biefang die Tabellenführung erst mal wieder verloren und wurde dort wieder von den Adlern Haan abgelöst. Die sind am Donnerstag um 19.15 Uhr in der Vogteihalle zu Gast und dürften es ähnlich schwer haben wie die Oberhausenerinnen. Gelingt dem ATV II auch dann ein Sieg, sind sie das Zünglein an der Waage, das die Liga spannend hält. Baudes Team würde auf Platz vier vorrücken und hätte noch drei Punkte Rückstand auf die Spitze. „Ich bin froh, dass wir heute einen erfolgreichen Wochenauftakt hinlegen konnten und erwarte gespannt die Aufgabe gegen Haan und am Sonntag mit der A-Jugend in der Bundesliga.“
TV Aldekerk: Stahlberg, Jöbkes – Kunert (9/2), Samplonius (8/1), Zey (5), Laura Nebel (3), Rottwinkel (3), Willemsen (2), Tanzhaus (2), Molderings (1), Schütten (1), Tillmann (1), Weisz (1), Lina Nebel.



Autor: Muelders -- 20.11.2018; 11:56:28 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 92 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 635545 Besucher