.

Oberliga-Erster für ATV II nicht zu knacken Diesen Text vorlesen lassen

181112 Oberliga-Erster für ATV II nicht zu knacken

 

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Männer: TV Aldekerk II – Mettmann Sport 29:33 (14:17). Arne Schlieder und die Reserve der Aldekerker Handballmänner warten weiter darauf, dass ihre ansprechenden Leistungen mit Punkten belohnt werden. Gegen einen anderen Gegner wären am Samstag vielleicht sogar Zähler drin gewesen, aber Tabellenführer Mettmann war dann doch eine Nummer zu groß. Zwar hatte Schlieder im Vorfeld einen Punktgewinn in eigener Halle noch für möglich gehalten, aber im Endeffekt schlichen sich dann doch noch zu viele Fehler ein, um gegen ein derartiges Kaliber zu bestehen. Da konnte auch Nils Wallrath, Ex-Coach des Teams und jetzt Trainer des ATV-Drittligisten, mit seinem Einspringen nicht genug zu beitragen.
„Ich bin mit der Leistung und der Einstellung durchaus zufrieden“, kommentiert Arne Schlieder trotz Niederlage. „Wir haben die gewünschte Aggressivität in der offenen Abwehr gezeigt und auch nach vorne hin alles Einstudierte gut umgesetzt.“ Und das zeigte sich zunächst auch im Ergebnis. Der ATV hielt nicht nur gut mit, führte in der ersten Viertelstunde sogar über weite Strecken. Dann aber bekamen die Gastgeber ein ähnliches Problem wie zuletzt in Angermund. Etwa zwischen der 16. und 25. Minute lief zu wenig zusammen, gingen Bälle unnötig verloren, wurde zu ungenau gespielt und zu früh der Abschluss gesucht. Ausgerechnet in dieser Zeit verpasste das Team durch einen verworfenen Siebenmeter die Chance, erneut in Führung zu gehen und geriet kurz danach ins Hintertreffen. „In der Phase sind wir dann in Rückstand geraten und sind im Prinzip diesen drei bis vier Toren den gesamten Rest des Spiels hinterher gelaufen.“ Nach dem Seitenwechsel blieb es ein Spiel auf Augenhöhe, aber dem ATV fehlte jetzt auch noch das eine oder andere Mal ein bisschen das Glück. „Wir werden weiter auf die Leistung aufbauen und dann irgendwann auch wieder Siege einfahren.“
TV Aldekerk: Gashi, Zehres – Eickmanns (6), Appelhans (6/3), Lenz (5/2), Küsters (4), Saars (2), Weisz (2), Wallrath (1), Grützner (1), Dambacher (1), Akuinor (1), Lindner, Peschers.



Autor: Muelders -- 12.11.2018; 09:20:04 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 74 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 635545 Besucher