.

TV Aldekerk II und das Duell der Gegensätze Diesen Text vorlesen lassen

181109 TV Aldekerk II und das Duell der Gegensätze

 

Online-Version (RP online)

 

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Männer: TV Aldekerk II – Mettmann Sport (Sa., 17.30 Uhr, Vogteihalle). Es sind die krassen Gegensätze, die das Spiel der Aldekerker Zweitvertretung am Samstag spannend machen werden. Der Gastgeber liegt mit 4:12 Punkten am Tabellenende, die Gäste schauen mit 12:4 Punkten von ganz oben auf das Oberliga-Ranking hinab. Aldekerk baut auf eine überwiegend junge Mannschaft, Mettmann verfügt über erfahrene Spieler, die zum Teil auch schon höher gespielt haben. Dass da niemand mit einem Punktgewinn der Hausherren rechnen dürfte, ist zugleich die große Chance für das Team von Trainer Arne Schlieder. Denn eigentlich sollte die psychische Komponente jetzt ausnahmsweise trotz roter Laterne mal für den ATV sprechen. Zu verlieren gibt es nichts. „Wir können befreit aufspielen“, sagt der Coach. „Die Stimmung ist gut und die Jungs haben selbst gemerkt, dass es zuletzt nur an einigen kleinen Dingen gefehlt hat.“ Er glaube noch nicht eine klare Kiste für Mettmann und baut auf die Motivation seines Teams und das heimische Publikum. Die Gäste hätten bisher keine Überflieger-Ergebnisse erzielt und daher sei der ATV nicht chancenlos. „Allerdings werden wir uns in der Abwehr nicht auf einen oder zwei Spieler konzentrieren können, denn die Tore sind bei den Mettmannern sehr gut verteilt gewesen. Da kristalliert sich kein Top-Torjäger heraus.“



Autor: Muelders -- 09.11.2018; 14:17:45 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 51 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 624177 Besucher