.

KSV-Hand­bal­ler su­chen Ju­gend-Übungs­lei­ter Diesen Text vorlesen lassen

181016 KSV-Hand­bal­ler su­chen Ju­gend-Übungs­lei­ter

 

KEVELAER (stemu) Nicht nur Handballvereine in der Region kennen das Problem: Offener Ganztag und neue Freizeitmöglichkeiten schränken das Zeitbudget von Kindern und Jugendlichen heutzutage derart ein, dass sie kaum noch zu regelmäßiger sportlicher Betätigung zu bewegen sind. Doch mit viel Engagement und Überzeugungsarbeit lässt sich immer noch etwas erreichen.
So haben die Handballer im Kevelaerer SV in den vergangenen Jahren derart intensiv „Werbung“ – in Form von Mundpropaganda und Eltern-Netzwerken – gemacht in der Marienstadt, dass sich die Jugendabteilung inzwischen durchaus sehen lassen kann. Mittlerweile besteht sie aus über 100 Kinder und Jugendlichen von den Baminis bis zur B-Jugend. Auch eine Mädchenmannschaft ist derzeit im Spielbetrieb aktiv. Dafür aber tritt jetzt eine neue Schwierigkeit auf. „Wir stoßen personell an unsere Grenzen beziehungsweise sind streng genommen bereits darüber hinaus“, sagt Jugendwart Michael Hieckmann. „Wir haben nicht genug Übungsleiter, um die Jugendmannschaften in Training und Spielbetrieb zu betreuen.“ Im Moment lastet das Organisationsgeschehen auf wenigen Schultern.
„Daher suchen wir dringend interessierte Menschen, die Spaß daran haben, Kinder und Jugendliche sportlich zu fördern, gemeinsame Ziele zu erreichen und Wissen an den Nachwuchs weiter zu geben“, so Hieckmann weiter. In die verantwortungsvolle Aufgabe könne man auch hineinwachsen, müsse nicht besonders viele Voraussetzungen mitbringen. Sportliche Affinität und Interesse am Handballsport seien wünschenswert, „technische“ Details lassen sich durchaus noch erwerben.
Ansprechpartner sind Abteilungsleiter Heiner Ingenpaß (Telefon 02832 899533, 0178 7283093) und Jugendwart Michael Hieckmann (Telefon 02832 404956). Auch die allgemeine E-Mail-Adresse handball@ksvonline.de kann benutzt werden.



Autor: Muelders -- 03.11.2018; 11:57:07 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 348 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 625799 Besucher