.

TV Al­de­kerk II: Ganz ent­spannt nach So­lin­gen Diesen Text vorlesen lassen

180928 TV Al­de­kerk II: Ganz ent­spannt nach So­lin­gen

 

ALDEKERK (stemu) Handball Oberliga Männer: Berigscher HC II – TV Aldekerk II (Fr., 20.30 Uhr). Zwar ist der Saisonauftakt rein nach Punkten betrachtet für die Aldekeker Zweitvertretung noch nicht so ideal verlaufen, das Trainergespann Guido Heyne/Arne Schlieder ist aber dennoch zuversichtlich. „Wir haben schon gegen Mönchengladbach trotz der knappen Niederlage eine deutliche Verbesserung in der Mannschaft gesehen und auch das Training am Montag ist richtig gut verlaufen“, sagt Heyne. Darin hatten die beiden Coaches noch mal besonderen Wert auf das Angriffsspiel gelegt. „Zuletzt fast jeder zweite Angriff Zeitspiel, das geht so nicht. Wir müssen mehr Druck machen vorne.“ Und trotzdem die stabile Abwehr stellen, wie sie schon in den ersten Spielen zu sehen war. Mit Blick auf den Gegner bleibt Heyne nicht viel zu sagen: „Uns liegen nur sehr wenige Informationen vor, aber wir können befreit aufspielen und müssen uns auf uns selbst konzentrieren.“ Im Tor wird der A-Jugendlich Josha Schoemakers stehen, darüber hinaus können Heyne und Schlieder aus den Vollen schöpfen. Wenn man mal davon absieht, dass es doch den einen oder anderen angeschlagenen Spieler gibt. „Aber die Jungs sind heiß und lassen sich davon nicht ausbremsen.“



Autor: Muelders -- 28.09.2018; 08:38:52 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 383 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 636927 Besucher