.

TV Issum schlägt den Lo­kal­ri­va­len Diesen Text vorlesen lassen

180925 TV Issum schlägt den Lo­kal­ri­va­len

 

ISSUM (stemu) Handball Landesliga Frauen: TV Issum – TV Aldekerk III 28:23 (16:13). Zwar hatte Werner Konrads die Aldekerker Gäste vor der Begegnung zum Favoriten gekürt, aber die Issumerinnen zeigten eine von Beginn an gute Leistung, die am Ende zu einem überzeugenden und auch in der Höhe verdienten Sieg führte. Der TVI konnte nach erstem Abtasten noch innerhalb der zweiten Minute in Führung gehen und gab diese nie ab. Zwar gestaltete sich die erste Halbzeit noch knapp und Konrads Team setzte sich auch erst kurz vor der Pause leicht ab, aber insgesamt war auch hier das Auftreten bereits souverän. Zwar passte die Aldekerker 3-2-1-Deckung nicht so ganz ins Issumer Konzept, aber es gelang durch temporeiches Spiel dennoch, Lücken zu reißen und diese zu nutzen. „Wir haben allerdings in manchen Situationen zu schnell den Abschluss gesucht und dadurch kein gutes Positionsspiel aufgebaut.“ So blieb man also, auch dank einer guten Leistung von Torfrau Julia Hesse, „nur“ knapp in Führung vor der Pause. Die leichten Mängel im Angriff wurden nach dem Seitenwechsel abgestellt. Aus der weiterhin guten Abwehr heraus funktionierte jetzt das Angriffsspiel immer besser. Der ATV wurde zu Fehlern gezwungen und Issum legte vorne einen Treffer nach dem anderen hin. Zwischenzeitlich betrug die Führung sogar sieben Tore. So konnten die Gäste war noch mal näher herankommen, den Issumer Sieg aber nicht mehr gefährden. „Ich freue mich über die klare Steigerung gegenüber dem Auftaktspiel und hoffe, dass wir in der kommenden Woche auch auswärts in der Lage sein werden, zu überzeugen“, sagt Werner Konrads. Allerdings wird die Aufgabe beim in drei Spielen ungeschlagenen Tabellenführer Krefeld-Oppum alles andere als einfach.
TV Issum: Hesse, Mott – Klaumann (5), Langert (4), Ferschen (4), van Stephaudt (4), Kolb (4/1), Thomas (2), Holtermann (2), Klaassen (2), Rörthmans (1).



Autor: Muelders -- 25.09.2018; 08:14:03 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 352 mal angesehen.



 

 

Stefan Mülders Facebook-Profil


Anno 1995: Ein junges Landei macht sich nach erfolgreichem Abitur und engagiertem Zivildienst im örtlichen Krankenhaus auf den Weg in die urbane Welt. Ziel ist der Studienbeginn an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Noch während der ersten Semester ... mehr

1und1-Logo
Barrierefreies Webdesign Powered by CMS (Content Management System) Papoo 636921 Besucher